Einkaufstipps für vegane Mode

Avesu

Hier noch einige allgemeine Tipps, für die Suche nach Alternativen zu…

 

...Leder


Klicken Sie auf das Bild für eine Vergrösserung

Finden Sie Begriffe wie Synthetik, PU (Polyurethan), Lederimitat, PVC, Microfiber oder Canvas, können Sie getrost von Kunstleder ausgehen.

Sollten Sie auf Worte wie Nubuk, Nappa, Velours, Soft-, Wild-, oder Glattleder stoßen, lassen Sie besser die Finger von dem Produkt. All dies sind Hinweise für Leder. Oft steht auch nur Leder oder Echtes Leder auf dem Etikett. Auch dann ist es, was es ist…die Haut eines Tieres.

Wichtiger Hinweis: oft haben Schuhe mit synthetischem Obermaterial eine Echtledersohle. Gibt es kein Etikett oder sind Sie unsicher, fragen Sie einfach einen Verkäufer, ob es sich um „echtes“ Leder handelt. Auch der Preis kann ein Hinweis auf das Material sein – im Normalfall ist Kunstleder wesentlich kostengünstiger als die echte Tierhaut!

Viele Schuhhändler haben ein großes Sortiment an lederfreien Schuhen (oft auch Taschen + Accessoires).
Diverse vegane Onlineshops vertreiben hochwertige, tierfreie Schuhe, Gürtel, Taschen, Portemonnaies, etc.

PETA Deutschland e.V. empfiehlt:
Vegetarian Shoes (sehr große Schuhauswahl!!!)
Matt&Nat (großartige Taschen + Portemonnaies) (zu beziehen über veganbasics)

 

...Wolle & Co

Suchen Sie nach versteckten Auszeichnungen in Hosen und Anzügen und verzichten Sie auch auf Pashmina, Angora, Kaschmir, Shearling, Kamelhaar und Mohair – sie alle stammen von Tieren. Suchen Sie stattdessen nach kuscheligen, warmen Stoffen, wie Polyestervlies, Acryl und Baumwolle – sie lassen sich einfach waschen, behalten ihre leuchtenden Farben, sind günstig und tragen nicht zu Grausamkeiten bei.

Schwere und unhandliche Wolle kann neuen, revolutionären Materialien wie Gore-Tex, Thermolite, Thinsulate und Polartec Wind Pro nicht das Wasser reichen. Sie werden hauptsächlich aus recycelten Plastikflaschen hergestellt und sind 4 Mal winddichter als Wolle. Sie weisen außerdem Nässe ab und können bei diversen Mode- und Versandhäusern oder Outdoor-Läden bezogen werden.

Tencel ist ein natürliches Material aus Holzzellstoff, das atmungsaktiv, robust und eine biologisch abbaubare Alternative zu Wolle für Herren- und Damenanzüge ist. Wenn Sie also nach einem Anzug suchen, beginnen Sie schon im Frühling, wenn Geschäfte wie z.B. H&M Sommeranzüge aus Baumwolle, Viskose und anderen leichten Materialien anbieten.

 

...Seide

Sie können Seidenkrawatten und andere Artikel aus Seide leicht durch Materialien wie Nylon, Polyester, Rayon, Tencel, Fasern aus der Seidenpflanze und sogar Baumwollseide und Fasern des Ceiba Baums ersetzen. Sie können Artikel aus diesen Materialien online kostengünstig erstehen.

 

...Daunen

Daunenfreie Mäntel, Schlafsäcke, Decken, Kissen und vieles mehr kann man mittlerweile beinahe überall kaufen. Suchen Sie einfach nach „synthetischen Daunen“, „Daunenersatz“, oder noch besser nach „Polyesterfüllung“ oder einem neuen tollen Material wie Primaloft – ein weiches, waschbares Material, das häufig für Mäntel, Handschuhe und Decken verwendet wird, die selbst bei Nässe – ganz im Gegensatz zu Daunen – noch warm halten.

 

...Pelz

Vergessen Sie Mäntel mit Pelzkrägen, Besätzen oder Pelzaccessoires. Lesen Sie auch hier die Auszeichnungen, um grausame Produkte zu meiden. Tierfreundliche Kunstpelze aus flauschigen, modernen Synthetikstoffen, schmücken immer häufiger zahlreiche Läden. Das Versandhaus Klingel führt eine recht große Auswahl an hochwertigen, eleganten Jacken und Mänteln, die komplett aus Kunstpelz bestehen. Weitere moderne Webpelze finden Sie unter www.webpelz.de und www.webpelz.net (ausschließlich Österreich).

Tipp: Einige Pelze sehen täuschend „echt“ aus. Wenn Sie wirklich sicher gehen wollen, dass kein Tier für Ihre Jacke leiden und auf grausame Art und Weise sterben musste, verzichten Sie besser ganz auf Pelz. bzw. Kunstpelz!