Spenden
 »  »  »  » Elisabetta Canalis fast nackt in neuer PETA-Kampagne

Elisabetta Canalis fast nackt in neuer PETA-Kampagne

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge

Italienischer Superstar appelliert an Verbraucher, kein Exotenleder zu tragen

Stand Dezember 2017
Los Angeles / Stuttgart, 5. Dezember 2017 — Wie Tarzans Jane posiert Model und Schauspielerin Elisabetta Canalis an einem tropischen Fluss für das neue Motiv von PETA USA. Der Slogan: „Live Wild And Let The Wild Live – Don’t Wear Exotic Skins.” („Lebe wild und lass das Wilde leben. Trage kein Exotenleder.“) Im exklusiven Videointerview mit PETA USA erklärt Canalis, warum sie sich für Reptilien einsetzt, die zur Herstellung von Schuhen und Accessoires getötet werden: „Auch diese Tiere haben Gefühle und spüren Schmerzen, sie wollen nicht als Handtasche oder Gürtel enden.“
 
Krokodile und Alligatoren werden zur Herstellung von Schuhen, Handtaschen und Uhren aus Exotenleder oft lebendig gehäutet. Pythons werden mit Wasser vollgepumpt und häufig noch bei vollem Bewusstsein an Bäume genagelt. Anschließend ziehen Arbeiter ihnen die Haut vom Körper. Eine Ermittlung von PETA USA hat aufgezeigt, dass Alligatoren auf einer Farm in Texas in feuchten, dunklen Schuppen in stinkendem Wasser gehalten werden. Später schnitten Arbeiter ihnen den Hals auf und stachen mit einem Metallstab in ihren Kopf, um das Gehirn zu verletzen – oft, während die Tiere bei vollem Bewusstsein waren.
 
„Es ist unentschuldbar, heute noch Reptilienleder zu tragen“, schließt Canalis ihre Erklärungen. „Entscheiden Sie sich stattdessen einfach für Kunstleder. Es ist günstiger, besser für die Umwelt, die Tiere und uns selbst.“
 
Neben Canalis haben sich schon viele weitere Prominente zusammen mit PETA USA für tierfreundliche Kleidung eingesetzt – unter anderem Penélope Cruz, Eva Mendes, P!nk und Alicia Silverstone.

Weitere Informationen:
PETA.org
Leder.PETA.de/Exotenleder

Kontakt:
Judith Stich, +49 30 6832666-04, JudithS@peta.de