Spenden
 »  »  » Geschwächter Schwan gerettet – PETA ernennt Feuerwehr Plettenberg zu „Helden für Tiere“

Geschwächter Schwan gerettet – PETA ernennt Feuerwehr Plettenberg zu „Helden für Tiere“

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge
Stand Dezember 2017
Plettenberg / Stuttgart, 29. Dezember 2017 – Vorbildliches Engagement: Am 16. Dezember rückte die Feuerwehr Plettenberg aus, um einen geschwächten und möglicherweise verletzten Schwan zu bergen. Anwohner, die das Tier auf einem abgeernteten Maisfeld in Hilfringhausen gefunden hatten, hatten die Einsatzkräfte alarmiert. Nachdem der Schwan eingefangen werden konnte, wurde er in einer Tierarztpraxis behandelt. Gestärkt und unverletzt konnte der Vogel am nächsten Tag wieder in die Natur entlassen werden. Für ihren engagierten Rettungseinsatz zeichnet die Tierrechtsorganisation PETA nun die Feuerwehr Plettenberg mit einer „Helden für Tiere“-Urkunde aus.
 
„Wir freuen uns sehr über den tierfreundlichen Einsatz der Feuerwehr Plettenberg und das Engagement der Anwohner“, sagt Judith Pein im Namen von PETA. „Durch die Rettungsaktion konnte der geschwächte Schwan eingefangen und aufgepäppelt werden. Wahrscheinlich haben die Einsatzkräfte und ihre Helfer dem Tier das Leben gerettet.“

PETA zeichnet regelmäßig Menschen für besonders tierfreundliches Verhalten aus. Die Urkunde wurde den Tierrettern postalisch zugestellt.

Weitere Informationen:
PETA.de/Tierische_Mitbewohner
PETA.de/Tierquälerei
PETA.de/Tiere_in_der_Natur

Kontakt:
Denis Schimmelpfennig, +49 711 860591-528, DenisS@peta.de