Erfolge unserer „Freiheit für Hummer“-Kampagne

Immer wieder können wir durch Briefe, Protestaktionen oder persönliche Gespräche mit Verantwortlichen erreichen, dass die tierquälerische „Delikatesse“ von den Speisekarten gestrichen wird.

Hier ein paar Beispiele:

Nach jahrelanger Kampagne stoppt das Berliner Luxus-Kaufhaus Kadewe den Verkauf lebender Hummer. Sehen Sie hier unsere letzte Aktion:



Der in Stuttgart ansässige Feinkostladen Böhm wird künftig keine lebenden Krebstiere mehr anbieten. PETA erstattete zuvor eine Anzeige beim zuständigen Veterinäramt, weil das Lebensmittelgeschäft Ende Oktober lebende Langusten und Krebstiere auf Eis gelagert hatte und Flusskrebse ohne Wasser zum Verkauf anbot.

  • Sterneköchin Cornelia Poletto strich Hummer von der Speisekarte Ihres Hamburger Restaurants
  • Lidl stoppt Anfang 2012 den Verkauf der Hummer
  • Nachdem PETA die Firma „Delisophie“ im Frühjahr 2012 wegen dem Versand lebender Hummer verklagt hatte, stellten diese den Versand lebender Meerestiere im Sommer 2012 ein.
  • Nachdem PETA die Dynamic Parcel Distribution GmbH & Co. KG (DPD) über das Leid lebend transportierter Hummer informiert hatte, hat sich das Logistikunternehmen 2012 dazu entschlossen, den Transport lebender Hummer komplett einzustellen und weitet dieses firmeninterne Verbot sogar auf alle lebenden Tiere aus!
  • Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung arbeitet derzeit daran, ein neues Tötungsverfahren für Hummer zu entwickeln um das grausame Kochen lebender Hummer zu verbieten.
  • Nach persönlichen Gesprächen und Verhandlungen, sicherte der Geschäftsführer des Restaurants Cube in Stuttgart PETA zu, auf seiner Speisekarte keinen Hummer mehr anzubieten. Dasselbe gilt auch für das Rauschenberger Eventcatering.
  • Nach einem Treffen mit dem Geschäftsführer des Stuttgarter Luxushauses „Hotel am Schlossgarten“ strich dieser den sonntäglichen Hummerbrunch von der Karte.
  • Nach einer PETA-Aktion vor der Markthalle Stuttgart, beschloss Fisch-Feinkost Stock keinen lebenden Hummer mehr zu halten.