Jährlich MILLIONEN Tiere in Versuchen missbraucht – Abwärtstrend?

Ist die Anzahl der in Tierversuchen missbrauchten Tiere in der Schweiz 2015 noch gestiegen, so konnte für das Jahr 2017 ein Abwärtstrend beobachtet werden. Doch ist der allgemeine Trend wirklich abnehmend? Wie kann man die veröffentlichten Zahlen deuten? Und: Haben die grausamen Versuche, in denen immer noch Millionen Tiere jährlich getötet werden, irgendwann endlich ein Ende?


Für das Jahr 2017 wird vielerorts ein Rückgang an missbrauchten Tieren verzeichnet – es lohnt sich jedoch, genauer hinzuschauen: Betrachtet man das Beispiel Schweiz, so fielen im Jahr 2017 insgesamt 614.581 Tiere der Versuchsindustrie zum Opfer, also 2,4 % weniger als im Vorjahr. 2013 beispielsweise waren es allerdings deutlich weniger, nämlich 590.245. Von einem generellen Abwärtstrend kann also nicht die Rede sein. Vielmehr befinden sich die Zahlen seit 1996 auf einem relativ konstanten Level mit eher geringen Schwankungen. Hat seit über 20 Jahren wirklich kein Fortschritt stattgefunden?

Die Zahlen für Deutschland nehmen nochmals ganz andere Dimensionen an. Für 2016 wurden 2.796.773 gequälte und getötete Tiere verzeichnet. Somit wurde zwar auch hierzulande ein Rückgang verbucht – doch auch in diesem Fall wird darüber hinweggesehen, dass die Zahlen zuvor stetig gestiegen waren. Im Jahr 2000 wurden noch EINE MILLION Tiere weniger missbraucht!

Tierversuche sind nicht nur grausam, sondern auch unwissenschaftlich. Die Ergebnisse sind nicht auf den Menschen übertragbar! Obgleich es immer mehr zukunftsweisende Alternativen gibt, steht dafür viel zu wenig finanzielle Unterstützung zur Verfügung.

PETA fordert endlich ein Ende aller Tierversuche und die angemessene Förderung von Alternativmethoden (siehe auch PETA International Science Consortium)!

Was Sie tun können

Wollen auch Sie dabei helfen, dieses Ziel zu erreichen? Dann informieren Sie Ihre Mitmenschen über die Grausamkeit und Unsinnigkeit von Tierversuchen und unterzeichnen Sie unsere Petition für einen Zulassungsstopp von Tierversuchen in der EU!

Unsere Autoren

Anne Meinert

Anne ist Fachreferentin für Tiere in der Tierversuchsindustrie. Sie hat Kognitionsbiologie studiert und setzt ihre wissenschaftliche Ausbildung dafür ein, dass in Zukunft keine Tiere mehr in der Forschung missbraucht werden.