Wissenschaftliche Fachkraft (m/w/d)

Wir suchen ab sofort standortunabhängig in Vollzeit eine Wissenschaftliche Fachkraft (m/w/d)

Ihre Aufgaben

  • Eigenständige Forschung und Interpretation unterschiedlicher Daten zu Alternativmethoden zu Tierversuchen, hauptsächlich in Bezug auf in den Niederlanden durchgeführte Tierversuche
  • Erstellung von Empfehlungen zu tierfreien Versuchsansätzen mittels Analyse wissenschaftlicher Daten und Literatur
  • Identifikation potenzieller Partnerschaften für wissenschaftliche Projekte, mit denen die Durchsetzung tierfreier Forschungsansätze vorangetrieben werden kann
  • Anleitung von Treffen mit Unternehmen und Regierungsbehörden
  • Präsentationen tierfreier Ansätze auf wissenschaftlichen Konferenzen
  • Abgabe öffentlicher Kommentare zu Ansätzen, mit denen tierfreie Testmethoden gefördert werden könnten sowie Identifikation solcher Äußerungsmöglichkeiten; Anleitung des Verfassens und Präsentation von Kommentaren
  • Planung und Durchführung von Workshops, Webinaren und anderen Weiterbildungsmöglichkeiten für Forschende
  • Verfassen und Analyse von Artikeln (peer-reviewed) und anderen wissenschaftlichen Dokumenten
  • Übersetzung wissenschaftlicher Terminologie in Laiensprache; Beantwortung von Anfragen der Öffentlichkeit, der Presse und von Spenderinnen und Spendern
  • Strategischer Input zur Unterstützung der Wissenschaftsabteilung
  • Weitere durch die Vorgesetzten zugewiesene Aufgaben
  • Potenzielle Durchführung aller Aufgaben in den Sprachen Englisch, Niederländisch und Deutsch

Ihr Profil

  • Höherer Abschluss in Toxikologie, Pharmakologie, Molekularbiologie oder einem anverwandten Feld
  • Flüssiges schriftliches und mündliches Niederländisch, Englisch und Deutsch erforderlich
  • Arbeitserfahrung in einer Regulierungsbehörde oder einem Konzern aus den Bereichen Biotechnologie, Chemie, Pharma oder Medizintechnik o.ä. wünschenswert
  • Wissen um Fragen und politische Vorgaben zu Tierversuchen in den Niederlanden wünschenswert
  • Nachweisliche Kenntnisse über Tierversuche und Alternativmethoden
  • Vertrautheit mit OECD-Testrichtlinien und regulatorischen Vorgaben wünschenswert
  • Fähigkeit, komplexe technische Dokumente zu analysieren und interpretieren
  • Führungserfahrung wünschenswert
  • Nachweisliche Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten und Multi-Tasking
  • Selbstständiges Treffen klarer, logischer Entscheidungen
  • Blick fürs Detail, herausragendes Organisationstalent, gutes Arbeiten unter Druck und Einhaltung enger Fristen
  • Fähigkeit zu effektivem Austausch mit unterschiedlichen Personen aus Wissenschaft und Öffentlichkeit
  • Herausragende Fähigkeiten in Texterstellung und Recherche
  • Talent zum Sprechen in der Öffentlichkeit
  • Professionelles Auftreten
  • Einhaltung strenger Vertraulichkeit
  • Fähigkeit und Bereitschaft zu reisen
  • Engagement für die Ziele der Organisation
  • Übereinstimmung mit PETAs Philosophie, und die Fähigkeit, PETAs Positionen auf professionelle Weise zu vertreten

Freuen Sie sich auf

  • Mitarbeit in einem empathischen, engagierten und kollegialen Team
  • Gute Einarbeitung durch Paten, regelmäßige Feedbackgespräche und Weiter­bildung
  • Politik der offenen Tür und angenehme Arbeitsatmosphäre
  • Flexible Arbeitszeiten und Firmenevents
  • Moderne Büroräume mit guter Anbindung an den ÖPNV
  • Betriebliche Altersvorsorge und Zuschuss zum Firmenticket
  • Branchenübliches NGO-Gehalt und weitere Leistungen

Die Stelle ist zunächst auf ein Jahr befristet – eine anschließende unbefristete Übernahme wird angestrebt.

Sie fühlen sich angesprochen?

Wenn Sie mit unseren Ansichten und Zielen übereinstimmen und sich vorstellen können, diese professionell zu vertreten, füllen Sie bitte den Fragebogen für Bewerber auf Englisch aus und laden anschließend Ihre Bewerbungsunterlagen hoch. Bitte senden Sie einen englischen Lebenslauf zu. Für evtl. Rückfragen wenden Sie sich bitte unter den nachfolgenden Kontaktdaten an Frau Müller. Tel. +49 (0)711-860-591-128 oder per E-Mail an [email protected].

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!