Spenden
 »  »  » Vegane Kardamomplätzchen – Rezept

Vegane Kardamomplätzchen

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge

Mit ihrem wunderbaren Geschmack bekommen sie einen Stammplatz auf jedem Plätzchenteller

Stand November 2017
Kardamom ist ein wunderbares Gewürz für die Weihnachtsbäckerei. Diese indisch inspirierten Kardamomplätzchen schmecken wunderbar zu einer heißen Tasse Tee oder Punsch, während die Kerzen auf dem Adventskranz brennen. Der Grieß macht sie lecker knusprig und die Pistazien verleihen ihnen das gewisse Etwas.
 
Für 24 Stück

Zutaten
  • 2 gestr. TL grüne Kardamomsamen (alternativ gemahlener Kardamom)
  • 150 g Mehl
  • 150 g Weichweizengrieß
  • 175 g Margarine, plus etwas zum Einfetten
  • 145 g Rohrohrzucker
  • 12 Pistazien oder Mandeln, halbiert

Zubereitung
Die Kardamomsamen in einem Mörser fein zermahlen. Mehl mit dem Grieß und Kardamom vermengen und in eine Rührschüssel sieben.

Margarine mit dem Rohrohrzucker mit einem elektrischen Handrührgerät weiß und schaumig rühren. Unter weiterem Rühren nach und nach die Mehl-Grieß-Mischung untermengen. Der Teig ist etwas bröselig, jedoch keine Flüssigkeit zugeben. Teig bei Raumtemperatur, aber nicht zu warm, 30 Minuten ruhen lassen.

Backofen auf 150 Grad vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen und dieses mit Margarine einfetten. Aus dem Teig 24 Kugeln formen. Den Teig dabei fest zusammendrücken. Die Kugeln etwas flach drücken und auf das Backblech setzen. Jedes Plätzchen mit einer halben Pistazie oder Mandel dekorieren. Plätzchen rund 30 Minuten backen, bis sie hellbraun sind. Danach auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.