Blog Tierische Mitbewohner

Madita – diese Katze wurde aus einem Animal-Hording-Fall adoptiert

Katze Madita

Jahr für Jahr werden in deutschen Tierheimen etwa 390.000 Tiere aufgenommen [1]. Die Gründe hierfür sind vielfältig und reichen von zu hoher finanzieller Belastung über Krankheitsfälle der Tierhalter bis hin zum Umzug. Manchmal kommen die Tiere aber auch aus katastrophalen Zuständen, wie etwa bei der Tierhortung, dem sogenannten Animal Hording. Auch die Katze Madita wurde aus einer solchen Haltung gerettet – Miri, die menschliche Mitbewohnerin in Maditas neuem Zuhause, erzählt uns ihre Geschichte.

Miri, was ist mit Madita passiert? Warum wurde nach einem neuen Zuhause für die Katze gesucht?

Madita kam mit vielen weiteren Geschwistern in ein Tierheim. In ihrem früheren Zuhause konnten sich die Katzen ungehindert vermehren, und so verwandelte sich die gut gemeinte Tierliebe in einen Animal-Hoarding-Fall. Als letztlich über 80 Katzen im gleichen Haus lebten, hatten die Tierhalter endlich ein Einsehen. Sie gaben viele Tiere an ein Tierheim ab und ließen die übrigen Katzen kastrieren.

Wie kamst du dazu, Madita zu adoptieren?

Nach dem Verlust meiner Katze durch einen Tumor suchte ich für meinen Kater wieder nach kätzischer Gesellschaft. So zogen erst Oskar und dann Madita bei uns ein. Madita hat immer gute Laune und sorgt mit ihrem sonnigen Gemüt für einen Ausgleich zwischen dem verschmusten alten Emil und dem wilden Oskar.

Warum war es dir wichtig, ein Tier aus dem Tierschutz aufzunehmen?

Die Tierheime sind voll mit wundervollen Tieren, die dringend die Chance auf ein neues Leben brauchen. Wenn ich also die Möglichkeit habe, einem Tier ein Zuhause zu bieten, dann möchte ich nicht dazu beitragen, dass Tiere gezüchtet werden und das Problem damit weiter verschärft wird.

Wie hat Madita dich verändert?

Madita sorgt dafür, dass sich alle im Haushalt entspannen und bringt uns mit ihrer lustigen Art oft zum Lachen.

Wie geht es Madita heute?

Katze Madita

Sie hat sich von einem frechen Teenie zu einer selbstbewussten jungen Katze entwickelt, die weiß, was sie will, und sich bester Gesundheit erfreut.

Was ist eure gemeinsame Lieblingsbeschäftigung?

Das Allertollste für Madita ist, wenn sich alle zusammensetzen und mit ihr spielen.

Was Sie tun können 

In Tierheimen warten zahlreiche Tiere auf ein neues Zuhause. Bitte kaufen Sie Tiere niemals von Züchtern oder im Internet, sondern schenken Sie Tieren, die sehnlichst auf ihre neue Familie warten, eine zweite Chance.

Unterstützen Sie uns mit Ihrer Unterschrift dabei, die Bedingungen für tierische Mitbewohner zu verbessern.


Quelle: [1] Deutscher Tierschutzbund: Hochrechnung 2005
 

 

Unsere Autoren

PETA Team

Unsere Blogbeiträge zu den Themenbereichen Tierrechte und Veganes Leben werden von Mitarbeitern von PETA Deutschland und externen Co-Autoren verfasst.