Neuer Super Bowl-Spot von PETA USA: Keine Vergebung für Fleisch-Lügner

Minneapolis, Minnesota (USA), 26. Januar 2018 –  „Dir kann nicht vergeben werden.“ Mit diesen eiskalten Worten verweigert Hollywood-Schauspieler James Cromwell als Pfarrer im neuen Super Bowl-Spot von PETA USA einem Mann die Vergebung seiner Sünden. Der Sünder ist der Mann, der den Begriff „humanes produziertes Fleisch“ erfunden hat. Den Spot mit dem Titel „Erlösung“ hat die Tierrechtsorganisation online veröffentlicht. „Schweinchen Babe“-Star Cromwell erklärt dem Mann im Beichtstuhl: „Um Gottes willen – irgendwo müssen wir die Grenze doch ziehen!“

 

„Kein Ave Maria kann jemandem Vergebung schenken, der Konsumenten glauben gemacht hat, Fleisch könne ‚human‘ sein. Dieser Mythos wurde von unzähligen Enthüllungsberichten über die produzierenden Industrien entlarvt“, so Lisa Lange, Senior Vice President bei PETA USA. „PETAs Spot zum Super Bowl appelliert an alle Fleischesser, sich Erlösung zu verschaffen, indem sie wirklich human essen: zum Beispiel vegane „Chicken Wings“, vegane Hamburger, einfach ausschließlich vegane Gerichte.“

 

In den angeblich „humanen“ Betrieben werden Tiere üblicherweise ohne Schmerzmittel kastriert, künstlich besamt und ohne Sonnenlicht oder frische Luft unter beengten Bedingungen gehalten. Man trennt sie von ihren geliebten Kindern und transportiert sie bei Eiseskälte oder sengender Hitze in die gleichen Schlachthäuser, in die auch die Tiere anderer Fleischproduzenten kommen. Dort werden sie kopfüber aufgehängt und man schneidet ihnen vor den Augen ihrer Artgenossen die Kehle durch – oft während sie noch bei Bewusstsein sind und verzweifelt zu entkommen versuchen.

 

Unter anderem aus diesen Gründen ernähren sich zahlreiche professionelle Football-Spieler bereits vegan, u.a. Bennie Fowler, Grady Jarrett, Arie Kouandjio, Kendall Langford, Brandon Mebane, Theo Riddick, Demaryius Thomas und Trent Williams.

 

PETAs Motto lautet in Teilen: Tiere sind nicht dazu da, dass wir sie essen. Die Organisation reichte zuletzt 2016 einen Super Bowl-Spot mit dem Titel „Last Longer“ ein. Dieser wurde von CBS allerdings als zu gewagt eingestuft. PETA USA veröffentlicht „Erlösung“ nun deshalb online, weil NBC eine Zahlung von 10,4 Millionen Dollar für einen 30-sekündigen Sendeplatz gefordert hatte, bevor man den Spot in Erwägung ziehen würde. Mehreren Berichten zufolge kosten vergleichbare Spots allerdings im Schnitt 5 Millionen Dollar.

 

Eine kostenlose Veggie-Broschüre mit Rezepten, Tipps und vielen weiteren Informationen kann hier angefordert werden.

 

Weitere Informationen:

PETA.de/Humanes-Fleisch

Veganstart.de

PETA.de/Vegan-und-Sport

 

Kontakt:

Denis Schimmelpfennig, +49 711 860591-528, DenisS@peta.de