TIERVERSUCHE IN EUROPA BEENDEN. JETZT UNTERSCHREIBEN!

PETAs Jahresbericht 2021

Liebe Freundinnen und Freunde,

verheerende Hochwasser in Teilen Deutschlands haben gezeigt, dass die Klimakatastrophe in vollem Gange ist. Wir wissen, dass tierische Produkte erheblich zur Erderwärmung beitragen. Jetzt liegt es an Politik und Wirtschaft, aber auch an jeder einzelnen Person, das Ruder herumzureißen. Mit einer veganen Ernährung lassen sich 50 Prozent der ernährungsbedingten Emissionen einsparen. Die neue Bundesregierung hat nun den Hebel in der Hand, um mit einer nachhaltigen Agrarpolitik zum Schutz der Bevölkerung beizutragen und ausschließlich veganen Ökolandbau zu subventionieren. Mit Demonstrationen, Briefen an Politiker: innen und unermüdlicher Aufklärungsarbeit haben wir 2021 immer wieder über diese Zusammenhänge informiert.

Die Klimakatastrophe ist nur eine der zerstörenden Folgen des Speziesismus. Speziesismus bezeichnet die Auffassung, der Mensch sei anderen Arten überlegen und hätte daher das Recht, sie gemäß ihrem „Nutzen” in unterschiedliche Kategorien einzuteilen. Diese Denkweise ist unter anderem für die Entstehung von Zoonosen wie COVID-19 verantwortlich – und für unermessliche Tierqual. Unsere Kampagne gegen Speziesismus verdeutlicht, wie sehr empfindungsfähige Lebewesen in den verschiedenen Tierindustrien leiden. Wir freuen uns ganz besonders über die Unterstützung zahlreicher Influencer:innen, diese Botschaft in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken.

Mit dem Research Modernisation Deal (RMD) haben wir eine Strategie zum endgültigen Ausstieg von Tierversuchen erarbeitet, die den zuständigen Behörden übermittelt wurde. Mit der Umsetzung des RMD ließen sich nicht nur die derzeit noch durchgeführten grausamen und sinnlosen Tierversuche in die Geschichtsbücher verbannen. Zusätzlich könnten auch jedes Jahr Milliarden von Steuergeldern in echte Wissenschaft fließen, die bisher durch die Subventionierung fragwürdiger Tierversuche verschwendet werden. PETA Deutschland ist mit zwölf Kanälen in den sozialen Netzwerken aktiv und erreicht allein auf Facebook und Instagram monatlich rund 12 Millionen Menschen. Unsere verschiedenen Websites verzeichneten im Jahr 2021 über 20 Millionen Seitenaufrufe.

Unsere Themen wurden von zahlreichen Fernsehsendern ausgestrahlt, darunter Pro7, Arte, RTL, VOX und SAT1. Reichweitenstarke Print- und Onlinemedien wie DER SPIEGEL, TAZ, BILD und unzählige lokale Zeitungen haben unsere Informationen veröffentlicht. Auch im Radio konnten Hörer:innen unsere starke Botschaft für die Tiere immer wieder vernehmen.

Ein großes Dankeschön gilt unseren Mitgliedern der Vanguard Society und des Augustus Club, die durch ihre besondere Unterstützung die nachfolgend vorgestellten Erfolge für die Tiere möglich gemacht haben.