TIERVERSUCHE IN EUROPA BEENDEN. JETZT UNTERSCHREIBEN!

Ukraine-Krieg: Hunde mit geflüchteter Familie wiedervereint

Seit Beginn des Krieges in der Ukraine im Februar 2022 sind wir von PETA Deutschland vor Ort und sichern zahlreiche zurückgelassene Tiere, die sonst sterben würden. So auch Miki und Kiki.

PETA-Team bringt Hunde aus Ukraine zu ihrer Familie

Unser Team rettete die beiden Hunde in Lviv und organisierte einen Transport, um sie zu ihren geflüchteten Halter:innen nach Deutschland zu bringen. Sergej, einer unserer Freiwilligen, holte die beiden Tiere aus unserem Partnertierheim in Polen ab und brachte sie nach Bayern. Dort hat die Familie der Vierbeiner zu Beginn des russischen Angriffskrieges Zuflucht gesucht.

Emotionales Wiedersehen nach wochenlanger Ungewissheit

Wochenlang warteten die Halter:innen sehnsüchtig auf die Ankunft von Miki und Kiki. Nun wurde die Familie Anfang April endlich wiedervereint. Miki und Kiki mussten zwar zunächst in einem Tierheim in Quarantäne, ihre Familie durfte sie jedoch besuchen. Die Familie schrieb uns anschließend:

„Wir sind sehr dankbar für Ihre Mühen. Ich hätte leider nie gedacht, dass es so im Leben sein würde: In ein anderes Land flüchten und dann unsere Lieblingshunde wiedersehen, sie umarmen und drücken.“

Gerettete Beagles
Miki und Kiki sind nun wieder in Deutschland mit ihren Halter:innen vereint.

So helfen wir Tieren in der Ukraine

Obwohl die Lage in der Ukraine weiterhin angespannt ist, setzt sich unser Team vor Ort für die zurückgelassenen Tiere ein. Zu den zahlreichen Freiwilligen gehören auch ukrainische Aktivist:innen, die vor Ort ihr Leben riskieren. Gemeinsam mit anderen Organisationen konnten wir bereits rund 1.000 Tiere retten und in Sicherheit bringen und mehr als 200 Tonnen Tiernahrung in die Ukraine bringen.

Helfen Sie uns, weitere Tiere zu retten!

Wir werden auch weiterhin zurückgelassene Tiere retten und Nahrung in die Krisengebiete bringen. Wir werden nicht aufgeben und so vielen Tieren wie nur möglich helfen. Unterstützen Sie uns dabei! Jeder Euro hilft!