Junger Wolf illegal erschossen – 1.000 € Belohnung für Hinweise

Am späten Nachmittag des 31. Dezember 2020 wurde im Grenzbereich des Jagdreviers Eggersmühlen bei Wesseloh ein toter Wolf entdeckt. [1] Das noch junge Tier wurde offensichtlich erschossen. Der Täter wird noch gesucht.

Wolf starb einen qualvollen Tod

2] Der junge Wolf in Niedersachsen wurde daher illegal vom Täter erschossen. Offenbar wurde das Tier mit einer Jagdwaffe angeschossen und starb erst zu einem späteren Zeitpunkt. Der Wolf litt wahrscheinlich schreckliche Qualen, bis er der Verletzung erlag.

„Der Wolf hat durch die Schussverletzung vor seinem Tod offenbar entsetzlich gelitten. Bitte helfen Sie mit, diese brutale Tat aufzuklären! Wir hoffen, dass der Mensch aus der Vergangenheit gelernt hat und die Rückkehrer nicht ein zweites Mal durch Jäger verfolgt und ausgerottet werden.“

NadJa Michler, PETA Deutschland

Der Körper des Wolfes wird im Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin untersucht. Die Polizeistation Schneverdingen ermittelt wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Bundesnaturschutzgesetz. Zeugenhinweise nimmt die Behörde unter der Telefonnummer 05193-982500 entgegen.

PETA setzt Belohnung für Hinweise auf Täter aus

Wir von PETA Deutschland setzen eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro für Hinweise aus, die zur Überführung des Täters führen. Wenn Sie etwas gesehen oder gehört haben, wenden Sie sich bitte telefonisch bei der Polizei unter 05193-982500 oder an uns (01520-7373341 oder per E-Mail – auch anonym).

Wölfe sind wichtig für unser Ökosystem

Seit 2000 gibt es wieder Wölfe in Deutschland, nachdem sie zuvor von Jägern ausgerottet wurden. Die Tiere übernehmen eine wichtige Funktion in unserem Ökosystem und tragen dazu bei, Krankheiten zu eliminieren und Wildtierpopulationen, beispielsweise Rehe, gesund zu erhalten. Oft wird von Jägern als Argument herangezogen, dass sie Rehe, Feldhasen und andere Tiere töten, weil diese keine natürlichen Feinde in Deutschland haben. Doch die zurückgekehrten Wölfe werden als Feinde der Jagd angesehen, denn Jäger dulden keine Konkurrenten im Wald. Allein im Monitoringjahr 2019/2020 wurden 18 Wölfe illegal getötet und angeschossen – die Täter werden nahezu nie gefasst. [3, 4] Wir fordern daher eine fachkundige und regional unabhängige Ermittlungsbehörde zur Aufklärung illegaler Tötungsdelikte von geschützten Tierarten.

Wolf
Von gesunden Wölfen geht für gewöhnlich keine Gefahr für den Menschen aus.

Was Sie tun können

  • Sollten Sie Hinweise auf den Täter haben, melden Sie sich bitte bei uns.
  • Klären Sie Familie, Freunde und Bekannte darüber auf, dass Wölfe geschützt sind und nicht getötet werden dürfen