Nuss-Nougat-Cupcakes

Nuss Nougat Cupcakes vegan

Cupackes sind der ideale Nachmittagssnack zum Kaffee. Diese fluffigen Haselnussmuffins mit Nuss-Nougat-Creme sind ein Genuss für jeden Nougatliebhaber und können auch mit wenig Backerfahrung ganz leicht zubereitet werden. Dabei werden keinerlei tierische Zutaten verwendet – die Cupcakes sind zu 100% vegan und damit tierleidfrei – so lässt es sich mit guten Gewissen schlemmen.

Zutaten für ca. 12-15 Stück

Zutaten für die Muffins

  • 200 g Mehl (hell/Typ 550)
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • ca. 50 g grob gehackte Haselnüsse (am besten vorher kurz anrösten)
  • 3 EL Speisestärke
  • 1 TL Natron
  • 4 TL Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 120 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • ca. 1 TL Kakao
  • 200 ml Sojadrink (ungesüßt) – je nach Kakaomenge etwas mehr
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 2 EL Zitronensaft oder heller Essig

Zubereitung

Alle Zutaten zu einem glatten, dickflüssigen Teig verrühren und gleichmäßig auf 12 - 15 Muffinförmchen verteilen. Bei 175 - 180°C 15 - 18 Minuten backen.

Zutaten für die Creme

  • 175 g Nougat (vegan ist z.B. „Nuss-Nougat dunkel“ von RUF)
  • 150 - 175 g veganer Frischkäse oder Sauerrahm (am besten: „Fermentierte BioSoya-Alternative zu Sauerrahm“ von SOYANANDA aus dem Bioladen/Reformhaus)

Zubereitung

Die Nougatmasse mit einem Rührgerät mit dem veganen Frischkäse/Sauerrahm zu einer gleichmäßigen Creme verrühren und einige Zeit kalt stellen, bis die Masse etwas fester geworden ist. Dann mit Hilfe einer Spritze/Spritzbeutel die abgekühlten Cupcakes dekorieren.