Spenden
 »  »  » Papenburg: MILRAM-Zulieferer lässt Kühe verwahrlosen – PETA erstattet Strafanzeige

Papenburg: MILRAM-Zulieferer lässt Kühe verwahrlosen – PETA erstattet Strafanzeige und fordert Tierhalteverbot

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge
Stand November 2017
Papenburg / Stuttgart, 22. November 2017 – Seit Monaten lässt ein Landwirt aus Papenburg die Kühe in seinem Stall verwahrlosen und überlässt sie offensichtlich zum Sterben sich selbst. Die verzweifelten Schreie der Tiere sind bis weit in die Nachbarschaft des Hofes zu hören. Das Veterinäramt Meppen weiß um die Zustände, schreitet aber wohl nicht ein. Nach einem Hinweis eines Zeugen hat PETA den Bauern nun wegen zahlreicher mutmaßlicher Verstöße gegen das Tierschutzgesetz und die Tierschutznutztierverordnung bei der Staatsanwaltschaft Osnabrück angezeigt. Die Tierrechtsorganisation fordert ein Tierhalteverbot für den Landwirt.
 
„Kühe und Kälber auf diesem Hof in Papenburg sollen weder ausreichend gefüttert noch tierärztlich versorgt werden – offenbar sterben sie über Tage hinweg einen grausamen Tod“, so Lisa Wittmann, Fachreferentin für Tiere in der Ernährungsindustrie bei PETA. „Die Tiere müssen schleunigst beschlagnahmt werden. Wir fordern die Behörden dringend auf, gegen den Tierquäler vorzugehen.“
 
Auf dem Hof aufgenommene Fotos vom Februar dieses Jahres zeigen nicht nur abgemagerte Kühe, die draußen in der Kälte liegen. Auch tote Tiere und Teile von ihnen fanden sich auf dem Gelände. Ein Augenzeuge berichtete gegenüber PETA, der Bauer schleife kranke Tiere mit dem Traktor aus dem Stall nach draußen und überlasse sie dort sich selbst, bis sie schließlich sterben. Ein schwerkrankes Kalb wurde hinter dem Stall gefunden und musste durch einen herbeigerufenen Tierarzt getötet werden.
 
Sowohl die Polizei Papenburg, als auch das Veterinäramt Meppen wurden bereits mehr als einmal informiert, ebenso der zuständige Tierarzt. Bereits im Februar hatten Zeugen zudem Strafanzeige gegen den Bauern erstattet. Dennoch hat sich bis heute nichts an der Situation auf dem Hof geändert.
 
Der Betrieb in Papenburg beliefert das Molkereiunternehmen Deutsches Milchkontor GmbH, das die Marke MILRAM vertreibt. Es wirbt mit einer „regionalen Gemeinschaft aus Milchbauern“ für die Verantwortung selbstverständlich sei. PETA hat den Konzern in einem Schreiben aufgefordert, die Geschäftsbeziehungen zu dem Landwirt umgehend zu beenden.

Weitere Informationen:
PETA.de/Milch-Hintergrund
PETA.de/Milchindustrie
PETA.de/Kühe

Kontakt:
Denis Schimmelpfennig, +49 711 860591-528, DenisS@peta.de