Wird Papst Franziskus für eine Million Dollar vegan?

Papst Franziskus vegan© Casa Rosada (Argentina Presidency of the Nation)

+++ Update 7. März: Der Vatikan hat nun in einem Antwortschreiben auf den Aufruf reagiert. Darin heißt es, der Papst bedanke sich für den Brief und erkenne die Sorgen an, die diesen veranlasst haben. Ob der Papst während der Fastenzeit vegan leben wird oder nicht, wird in dem Antwortschreiben nicht mitgeteilt.

Orginial-Artikel:

Papst Franziskus wurde eine Million US-Dollar angeboten, wenn er sich während der bald anbrechenden Fastenzeit 40 Tage lang vegan ernährt. Wird er dieses Angebot annehmen und damit ein Zeichen für Mitgefühl und Respekt gegenüber Tieren setzen?

Das steckt hinter dem Angebot

Das Millionen-Angebot an den Papst hat die neu gegründete Kampagne Million Dollar Vegan gemacht. Sollte Papst Franziskus dieses Angebot annehmen und vom 6. März bis zum 18. April tierische Produkte von seinem Speiseplan streichen, wird er eine Million US-Dollar erhalten, die er an einen wohltätigen Zweck seiner Wahl spenden kann.

Die Kampagne soll auf das große Leid der Tiere in der Ernährungsindustrie und auf die extreme Umweltbelastung durch landwirtschaftliche Tierhaltung aufmerksam machen. Die Tierwirtschaft ist in hohem Maße für den Klimawandel, die Abholzung des Regenwaldes und das Artensterben verantwortlich. Durch eine vegane Lebensweise würde Papst Franziskus nicht nur Tieren helfen, sondern auch etwas für den Umweltschutz tun, der ihm sehr am Herzen liegt.

Prominente Unterstützung für die Kampagne

Das Angebot an den Papst wird von vielen bekannten Persönlichkeiten auf der ganzen Welt unterstützt, darunter auch Musiker Paul McCartney und Schauspieler Joaquin Phoenix. Diese setzen sich bereits seit vielen Jahren für eine vegane Lebensweise ein. In Deutschland stehen Ex-Fußballer Timo Hildebrand, Sängerin Nena und Schauspielerin Emma Schweiger hinter der Kampagne, die sich ebenfalls für Tiere starkmachen. Auch Prominente aus Frankreich, Portugal, Australien und Chile unterstützen den Appell an den Papst.

Ein veganer Papst für eine bessere Welt

Bereits 2015 sprach sich der Papst für einen respektvollen Umgang mit Tieren und der Umwelt aus und wurde zu „PETAs Person of the Year“ gewählt. Wir hoffen sehr, dass Papst Franziskus sich nun für eine vegane Ernährung entscheidet und damit die Botschaft der Fürsorge und des Mitgefühls für alle Lebewesen in die Welt trägt.

Zeigen auch Sie Mitgefühl für die Tiere und leben Sie vegan. Wir unterstützen Sie gerne beim Einstieg in die rein pflanzliche Ernährung mit unserem kostenlosen Veganstart-Programm. Sie erhalten täglich nützliche Tipps und leckere Rezepte zum Nachkochen und Genießen – und das zu 100 Prozent tierleidfrei!

Unsere Autoren

Friederike Huth

setzt sich als Editor und Coordinator im Online Marketing für die Rechte der Tiere ein.