Spenden
 »  »  »  » PETAs Geschichte: Immer in Aktion

PETAs Geschichte: Immer in Aktion

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge
Stand Dezember 2014
Bevor PETA USA 1980 ins Leben gerufen wurde, gab es zwei wichtige Sachen, die man tun konnte, um Tieren zu helfen. Man konnte bei einem örtlichen Tierheim aushelfen oder Geld an eine Tierschutzorganisation spenden. Viele dieser Organisationen machten zwar nützliche Arbeit, um die Bedingungen für die Tiere, die vom Menschen genutzt werden, zu verbessern. Doch sie hinterfragten nicht, warum wir Tiere für ihr Fleisch oder ihre Haut töten oder warum wir sie für Tests von neuen Inhaltsstoffen oder unsere Unterhaltung verwenden.

Die Gründer von PETA in den USA wollten mitfühlenden Menschen noch mehr Möglichkeiten und Wege geben, etwas zu tun und die Gesellschaft aktiv zu verändern. Sie wollten eine gesunde vegane Ernährung fördern und zeigen, wie einfach es ist, ohne Tierquälerei hergestellte Produkte einzukaufen. Sie wollten laut und öffentlich gegen Grausamkeiten an Tieren in all ihren Formen protestieren und sie wollten offenlegen, was wirklich hinter den extrem dicken, schalldichten Wänden der Tierversuchslabors vor sich ging.

Mithilfe von Ermittlungsarbeit, Protesten von Konsumenten und internationaler Medienberichterstattung vereinen PETA USA und ihre weltweiten Schwesterorganisationen Vertreter aus Wissenschaft, Unternehmen und Gesetzgebung, um umfangreiche, nachhaltige Veränderungen zu erreichen, welche die Lebensqualität von Tieren verbessern und ihren Tod verhindern.

Der erste Fall von PETA USA, der Präzedenzfall der „Silver Spring Monkeys“ von 1981, führte zu der ersten Festnahme und strafrechtlichen Verurteilung eines Tierexperimentators in den USA auf der Grundlage von Tierquälerei. Dies war der erste Prozess vor dem Supreme Court, dem höchsten amerikanischen Gericht, der einen Sieg für die Tiere in Versuchslaboren bedeutete. Zum ersten Mal wurden misshandelte „Labortiere“ beschlagnahmt. Wir haben seither nicht aufgehört, für die Belange der Tiere zu kämpfen – und zu gewinnen.

Historische Fälle
Mit der Hilfe von großzügigen Unterstützern schaffen PETA USA und ihre Schwesterorganisationen in anderen Ländern es Jahr für Jahr, Siege für die Tiere zu erzielen. Jeder Sieg ist wichtig und wird gefeiert – von der kleinsten Maus, welcher der schreckliche Tod in einer Leimrute erspart wird, bis hin zu den tausenden Kühen, Schweinen, Hühnern und Fischen, deren Leben jedes Mal gerettet werden, wenn jemand Vegetarier wird.

Erfolge in Deutschland