Spenden
 » P!nk startet Petition gegen Kentucky Fried Chicken!

P!nk startet Petition gegen Kentucky Fried Chicken!

Themenschwerpunkt
Weitere Links
 
Banner
 
Empfohlene Beiträge
Stand Oktober 2006
Nachdem PETA und P!nk bereits mehrfach kooperierten, startet PETA und die amerikanische Sängerin nun ihre bisher größte gemeinsame Aktion:

P!nk veröffentlicht eine weltweite Petitionswelle gegen die Fast Food-Kette Kentucky Fried Chicken (KFC). Unter KentuckyFriedCruelty.com und auf ihrer Website Pinkspage.com stellt sich P!nk hinter PETAs Kampagne gegen KFC und fordert ihre Fans auf, die Stimme gegen KFC und die grausamen Praktiken der Kette zu richten.

Im Zuge ihrer Kampagne gegen KFC fordert PETA die Fast Food-Kette dazu auf, die schlimmsten Misshandlungen an Hühnern in den Schlachthöfen und bei ihren Lieferanten zu stoppen. Unter den weiteren Mindestforderungen von PETA an KFC befinden sich wirksame Betäubungsmethoden bei der Schlachtung, Kontrolle durch Kameras in Schlachthöfen, Vermeidung von Qualzuchten für schnelles Wachstum, die zu Lähmung und Stoffwechselstörungen führen, mehr Platz pro Tier sowie Verbesserungen wie geschützte Bereiche und Sitzstangen, um den Hühnern wenigstens ansatzweise eine halbwegs natürliche Umgebung zur Verfügung zu stellen. PETA hat Undercover-Recherchen in KFC-Zulieferbetrieben durchgeführt.
P!nk ist immer dabei, wenn es gilt sich für die Rechte der Tiere einzusetzen.

Petition unterzeichnen:

„PETAs Mindestforderungen an KFC sind, dass die Kette ihre Hühnerhaltungs- methoden verbessert, das Kochen von lebendigen Hühnern in Entfederungsbecken stoppt und dass die für KFC gemästeten Hühner nicht mit wachstumsfördernden Medikamenten voll gepumpt werden, so dass die Tiere unter ihrem eigenen Gewicht verkrüppeln“, so P!NK.

Hier kann die Petition online unterzeichnet werden.