Weltweit erste vegane „Lederjacke“ aus Kork geht in Produktion: Deutschlands erfolgreichstes Mode-Crowdfunding erreicht Ziel

Helmbrechts / Stuttgart, 26. Juni 2015 – Kork zum Anziehen: Die weltweit erste Mode- und Accessoire-Kollektion aus Baumrinde wird Realität, denn zahlreiche Modebegeisterte haben das Crowdfunding für die vegane Streetwear-Kollektion „Montado Black Edition“ der bleed clothing GmbH mit über 74.000 Euro unterstützt. Die stylischen und nachhaltig produzierten Jacken, Gürtel und Geldbeutel aus schwarz gefärbtem portugiesischen Kork gehen nun in die Produktion. Als tierfreundliches Label produziert bleed grundsätzlich Mode, die frei von Leder, Horn, Pelz oder Daunen ist. Zur Kennzeichnung verwendet das Unternehmen das „PETA-Approved Vegan“-Logo von PETA Deutschland e.V. Fünf Prozent der finalen Crowdfunding-Summe spendet das Modelabel außerdem an die Tierrechtsorganisation, um die internationale Kampagnenarbeit und Undercover-Recherchen in der Lederindustrie zu unterstützen.
 
„Die Kollektion aus Kork trifft den Nerv der Zeit, denn die Nachfrage nach veganer Kleidung und lederfreien Accessoires ist riesig“, so Frank Schmidt, Fachreferent für Tiere in der Bekleidungsindustrie bei PETA Deutschland e.V. „PETA freut sich über die enorme Resonanz auf das bleed-Crowdfunding.“
 
„Es ist wichtig, den Blick über den Tellerrand zu wagen und schon vorhandene Modestyles komplett zu überdenken. Die Natur bietet so viele hochfunktionale nachwachsende Rohstoffe – und die Menschen sind bereit, sie zu entdecken“, sagt Michael Spitzbarth, Geschäftsführer der bleed clothing GmbH. „Die ‚Montado Black Edition‘ ist nur der Anfang der Produktneuheiten und Innovationen. Bleed verspricht: Da kommt noch mehr!“
 
Bereits vor dem Verkaufsstart ist die vegane Kork-Kleidung ein voller Erfolg: Noch nie kam bei einem Mode-Crowdfunding in Deutschland eine derart hohe Summe durch Unterstützer zusammen. Ihren Namen erhielt die Kollektion übrigens von der Region Montado in Portugal, wo die Korkeichen zur Gewinnung des Rohstoffs stehen. Die Rinde der Bäume wird schonend vom Stamm abgeschält und wächst bis zur nächsten Ernte langsam wieder nach. Nachdem die Korknachfrage in den letzten Jahren kontinuierlich gesunken war, erhalten die Bauern in Montado durch die innovative Verwertung des Materials nun eine neue Perspektive zum Erhalt ihrer bedrohten Korkbiotope. Diese bieten Hunderten von einzigartigen Tier- und Pflanzenarten ein Zuhause.
 
Für Lederjacken aus Tierhaut werden zumeist Rinder nach einem entbehrungsreichen Leben qualvoll getötet. Im Schlachthaus schlagen Betäubungen, bevor den Tieren die Kehle durchgeschnitten wird, häufig fehl – oder werden in Ländern wie Bangladesch erst gar nicht vorgenommen.
 
PETA vertritt die Ansicht, dass Tiere nicht dazu da sind, für Leder, Pelz oder andere Produkte ausgebeutet zu werden. Um Kunden das vegane Shopping zu erleichtern, vergibt die Tierrechtsorganisation das Label „PETA-Approved Vegan“, mit dem sich Kleidung und Accessoires als „tierfrei“ kennzeichnen lassen. Nach Abschluss eines kostenfreien Lizenzvertrages können Unternehmen das Logo zur Kennzeichnung veganer Produkte nutzen. Weitere Informationen und Tipps stehen in PETAs Shopping-Guide zur Verfügung. PETA Deutschland e.V. ist die größte Interessenvertretung vegan lebender Menschen in Deutschland.

Weitere Informationen:
PETA.de/PETAApprovedVegan
PETA.de/Leder
 
Kontakt:
Judith Stich, +49 (0)30 6832666-04, [email protected]