Warum Rechtsextremismus im Gegensatz zu PETA steht

Rechtsextremismus Tierrechte
Immer wieder kommt es zu Aktionen und Demos im Tierrechtsbereich, bei denen auch rechtsextreme Aktivisten auftauchen. Oft wird die Anwesenheit von Rechtsextremen innerhalb der Tierrechtsbewegung jedoch leider nicht bemerkt.

Der Tierrechtsaktivismus steht in einer Reihe mit früheren progressiven Bewegungen, wie die Abschaffung der Sklaverei im vorletzten Jahrhundert, die Abschaffung der Rassentrennung in den 60er-Jahren oder der Kampf für das Frauenwahlrecht im letzten Jahrhundert.

Wir von PETA Deutschland dulden keinerlei Diffamierung von Menschen aufgrund von Nationalität, Hautfarbe, sexueller Neigung oder Religionszugehörigkeit. Wer damit nicht klar kommt oder dem entgegensteht, hat auf unseren Aktionen nichts zu suchen!

Was Sie tun können

Halten Sie bei Tierrechtsdemonstrationen Augen und Ohren offen – oftmals lassen sich Rechtsextreme nur schwer erkennen. Hören Sie aber Aussagen oder sehen Sie Symbole, die so gar nicht akzeptabel sind, teilen Sie dies dem Versammlungsleiter mit. Dieser ist dazu berechtigt, Aktivisten von der Versammlung auszuschließen.

An alle Rechtsextremen da draußen: Wir und die Tiere können getrost auf euch verzichten! Keine Toleranz gegenüber Rechtsextremismus!

Unsere Autoren

PETA Team

Die Blogartikel zu den Themen Tierrechte und veganem Lifestyle sind von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Co-Autoren.