Vegan leben Tipps

Resteverwertung – die besten Tipps, wie Sie Lebensmittel retten

gemuesereste und brotreste

Jeder von uns kennt das Problem: Die verschiedenen Lebensmittelreste im Kühlschrank eignen sich nicht für ein vollständiges Gericht. Trotzdem sollten wir sie auf keinen Fall schlecht werden lassen und wegwerfen. Hier finden Sie tolle Möglichkeiten, um Reste zu verwerten und haltbar zu machen.

So lassen sich Gemüsereste verwenden

Jegliches Gemüse, wie beispielsweise Sellerie, Karotte oder Lauch, kann ganz leicht zu einer Gemüsebrühe verarbeitet werden. Und das Beste daran: Auch alles, was beim Schälen anfällt, muss nicht in die Biotonne wandern. Zwiebel- und Knoblauchschalen, aber auch Gemüseschalen verleihen der Brühe ein leckeres Aroma. Sammeln Sie hierzu einfach immer die Gemüseschalen in einer Box und frieren sie diese ein. Wenn Sie dann Lebensmittelreste aus dem Kühlschrank verwerten, ist der perfekte Zeitpunkt gekommen, daraus Gemüsebrühe zu kochen oder eine Instant-Brühe selbst zu machen.

Sie haben einen tierischen Mitbewohner zuhause? Auch er freut sich auf eine Portion Gemüse – doch die sollte speziell für ihn gekocht werden, denn es dürfen natürlich nur Gemüsesorten verwendet werden, die für Hunde verträglich sind.

Blätter von Kohlrabi, Blumenkohl, Brokkoli und Möhren kommen bei Ihnen immer in den Biomüll? Das muss nicht sein, denn sie lassen sich wunderbar in einem Salat oder einer Smoothie-Bowl verwenden oder eignen sich perfekt als Zusatz in einer Nudelsuppe.

Gerichte mit Obstresten aufpeppen

Obst lässt sich sehr gut zu Kompott oder Chutney verarbeiten. Außerdem eignet es sich perfekt als Topping für Milchreis oder Burger.

Schneiden Sie die Obstreste einfach klein und frieren Sie sie ein – beim nächsten Smoothie ist die Freude über Bananen, Mangos oder Ananas aus dem Gefrierfach groß. Oder wie wäre es mit einer leckeren Nicecream?

Altes Brot und trockene Brötchen verwerten

Die meisten Brotsorten und Brötchen lassen sich hervorragend zu Semmelknödeln verarbeiten. Auch Laugenbrötchen sind dafür bestens geeignet. Aus trockenen Brötchen kann man ganz einfach Semmelbrösel selbst herstellen, beispielsweise für Sellerieschnitzel.

Und wie wäre es mal mit einem Brotsalat oder Brot- und Gemüseauflauf?

Was Sie tun können

  • Hängen Sie zu viel eingekaufte Lebensmittel an einen Gabenzaun für Obdachlose oder bringen Sie Lebensmittel vor dem Urlaub zu einer Tafel oder Foodsharing-Station.
  • Um Lebensmittelverschwendung vorzubeugen, lohnt es sich, einen Wochenplan zu erstellen und danach gezielt einzukaufen.
  • Auf unserer Website finden Sie tolle und leckere vegane Rezepte für die Lebensmittelverwertung.
Tags

Unsere Autoren

PETA Team

Unsere Blogbeiträge zu den Themenbereichen Tierrechte und Veganes Leben werden von Mitarbeitern von PETA Deutschland und externen Co-Autoren verfasst.