Perez Hilton gegen Kanadas Robbenmassaker


Klicken Sie auf das Bild für eine größere Darstellung.

Perez Hilton hat sich selbst mit zynischen Bemerkungen über Promis auf seinem berüchtigten Internet-Blog einen Namen gemacht. Vor seiner spitzen Zunge ist niemand sicher… nicht einmal die kanadische Regierung. Denn wenn Perez eines nicht leiden kann, dann ist es Tierquälerei.

Als Perez erfuhr, dass bis zu hunderttausende Babyrobben auf unvorstellbar grausame Weise ihres Felles wegen getötet werden, wollte er unbedingt etwas gegen dieses Massaker tun. Also posierte auch er für PETAs neuste Anzeigenserie „Rettet die Robben“.




 

Bitte helfen auch Sie den Robben und richten Sie sich an den kanadischen Premierminister Stephen Harper und an die kanadische Botschaft in Berlin.

 

Sie können Protestkarten an die kanadische Botschaft zur Beendigung des grausamen Robbenschlachtens unter [email protected] kostenlos anfordern!

 



Rettet die Robben - Zurück zur Übersicht.