Schrecklich: Mann schneidet Welpen Schwanz und Pfoten ab

Instagram / istanbulhayvanhastanesi

Diesem kleinen Welpen wurden in der Türkei die Beine und der Schwanz abgeschnitten.


Daraufhin wurde er zum Sterben in einem Waldstück in der nordwestlichen Provinz bei Sakarya ausgesetzt.
Hier wurde der kleine Hund gefunden und zur Behandlung in eine Tierklinik gebracht. Leider verstarb der schwerverletzte Welpe jedoch während einer Operation am Freitag.
 

Tierschutzgesetze nur unzureichend oder fehlen gänzlich

In vielen Ländern gibt es noch immer keine ausreichenden Gesetze, die Tiere schützen. Auch in vielen Urlaubsländern findet man immer wieder Tiere, die gequält oder missbraucht werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich für die Tiere einzusetzen und niemals wegzusehen.

Was Sie tun können

  • Wenn Sie Tierquälerei beobachten, schauen Sie niemals weg. Wenden Sie sich direkt an die Polizei, an das Veterinäramt oder per Whistleblower Formular an PETA und werden Sie ein Held für Tiere.
  • Zeigen Sie, dass Sie Tierquälerei ablehnen, und versuchen Sie, den Tieren vor Ort zu helfen. Hierfür kann es sinnvoll sein, Verstöße anhand von Foto- und Videomaterial zu dokumentieren.
  • Falls Sie Tierquälerei auf Reisen entdecken, machen Sie auch Ihren Reiseveranstalter darauf aufmerksam.
  • Melden Sie Verstöße lokalen Tierschützern.