Spenden
 »  »  » Vegane, selbstgemachte Weihnachtsschokolade – Rezept

Vegane Weihnachtsschokolade

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge

Diese selbstgemachten Schokoladentafeln lassen sich ganz nach Belieben abwandeln

Stand November 2017
Schokolade lässt sich mit diesem Rezept nicht nur ganz einfach selbst herstellen, sondern auch ganz nach Belieben abwandeln. Weihnachtliche Gewürze wie Zimt, Vanille, Kardamom, aber auch Marzipansterne oder gebrannte Mandeln machen aus jeder Tafel etwas ganz Besonderes. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Auch wer es nicht so süß mag, kommt ganz auf seine Kosten.
Mithilfe von besonderen Gussformen können Sie zudem tolle Weihnachtsmotive auf die Schokoladentafeln zaubern. Ideal zum Verschenken.
 
Zutaten
  • 125 g Kakaobutter
  • 50 g ungesüßtes Kakaopulver
  • 2 EL Agavendicksaft
 
Zutaten zum Abwandeln und Dekorieren, optional
  • Zimt
  • Mark einer ausgekratzten Vanilleschote
  • Kardamom
  • Gehackte Mandeln oder Nüsse
  • Gebrannte Mandeln oder Nüsse
  • Marzipan

Zubereitung
Die Kakaobutter in kleine Stücke brechen oder hacken. Über einem Wasserbad bei geringer Hitze schmelzen.

Sollen Gewürze der Schokolade zugefügt werden, diese in der Zwischenzeit mit dem Kakaopulver vermischen. Das Kakaopulver zusammen mit dem Agavendicksaft unter die flüssige Kakaobutter rühren. Dabei so lange rühren, bis die Masse klümpchenfrei und cremig ist. Je länger die Masse verrührt wird, desto besser. Die Schokolade je nach Geschmack noch mit mehr Agavendicksaft, Kakao oder Gewürzen abschmecken.

Die flüssige Masse in geeignete Formen gießen und nach Belieben mit gehackten oder gebrannten Mandeln oder Nüssen dekorieren. Sehr schön sehen auch Marzipansterne aus. Dafür Marzipan dünn auf etwas Puderzucker ausrollen und mit Plätzchenausstechern Sterne ausstechen.

Die Schokolade für mindestens zwei Stunden im Kühlschrank fest werden lassen und dann aus den Formen lösen.