Sieg: Coca-Cola zieht gesamte Finanzierung für Tierversuche zurück!

Ratte
PETA erobert die Lebensmittel- und Getränkeindustrie im Sturm und überzeugt einen Konzern nach dem anderen, die Durchführung und Finanzierung von Tierversuchen einzustellen. Nicht nur PepsiCo, Welch’s, Ocean Spray und POM Wonderful erklärten nach Gesprächen mit PETA, sämtliche Tierversuche zu beenden. Auch Coca-Cola, der Multimilliarden Dollar-Gigant der Getränkeindustrie, verkündete nun das Ende aller Tierversuche!

Coca-Cola war bislang für eine ganze Reihe invasiver und tödlicher Tierversuche verantwortlich. So wurde Schimpansen in Geschmackstests beispielsweise das Gesicht aufgeschnitten; Ratten wurden Chemikalien zwangsverabreicht, um eine „Karamellfarbe“ zu testen. Dies alles geschah vor dem Hintergrund, dass diese Versuche weder notwendig noch gesetzlich vorgeschrieben waren und sind.

Im Zusammenhang mit einem tödlichen Tierversuch an Ratten, den Coca-Cola nach Informationen von PETA finanzierte, teilte Danny Strickland, Senior Vice President und Chief Innovation and Technology Officer bei Coca-Cola, PETA USA am 22. Mai 2007 schriftlich mit:

„Wie dem Senior Management kürzlich bekannt wurde, wird im Rahmen eines Stipendiums an der Virginia Commonwealth University Forschung mit Ratten betrieben, die wir finanzierten (...). Wir haben mit der Universität Kontakt aufgenommen und unsere Finanzierung eingestellt.


Die Unternehmensrichtlinie von Coca-Cola besagt zu Tierversuchen inzwischen:

„Die Coca-Cola Company führt für ihre Getränke weder Tierversuche direkt durch noch finanziert sie Tierversuche. In Fällen, in denen Regierungsbehörden Tierversuche verlangen, um die Sicherheit von Inhaltsstoffen nachzuweisen, greifen Unternehmen, die diese Inhaltsstoffe verwenden, auf Tests von Dritten zurück.

Die Coca-Cola Company hat ihren Lieferanten und sonstigen Industriepartnern ihre Besorgnis hinsichtlich des ethischen und humanen Umgangs mit Tieren mitgeteilt. Wir empfehlen die Verwendung alternativer Testmethoden, wann und wo immer dies möglich ist, und haben die Forschung zur Entwicklung dieser alternativen Methoden finanziell unterstützt.“ [1]

Mit der Zusage, keine Tierversuche mehr zu finanzieren, und der Bitte zur Verwendung alternativer Testmethoden an seine Zulieferer für Inhaltsstoffe setzt Coca-Cola ein Zeichen der Hoffnung für Millionen Tiere in vergitterten Laborkäfigen, die Jahr für Jahr grausame und nutzlose Experimente erleiden.
 

[1] Coca-Cola Company, FAQs: https://www.coca-colacompany.com/contact-us/faqs, zuletzt abgerufen am 06.11.2019