Tierquälerei in München: Herzloser Radfahrer rast in Gänse-Familie

Ein Hotelgast filmte eine Gänsefamilie, die sich in ein Münchner Hotel verirrt hatte. Nachdem die Gänse den Ausgang gefunden hatten, watschelten sie nach draußen auf einen Radweg.

Wie im Video zu sehen ist, nahmen die meisten Radfahrer Rücksicht und umfuhren sie in einem großen Bogen.

Wem jetzt das Herz aufgeht, der sei gewarnt ...
 

Denn plötzlich passierte das Unfassbare: Ein rücksichtsloser Radfahrer fuhr mit hohem Tempo in die Tiere hinein und verletzte dabei eine kleine Gans. Anstatt anzuhalten und nach dem verletzten Tier zu sehen, flüchtete er unter dem Aufschrei empörter Passanten.
Als müssten Gänse und Enten nicht schon genug unter uns Menschen leiden ...

Melden Sie Tierquälerei!

Bitte werden Sie aktiv, falls Sie selbst Zeuge von Quälerei werden. Auf dieser Seite lernen Sie, wie Sie Tierquälerei am besten melden und den Tieren nachhaltig helfen können. Herzlichen Dank!

Unsere Autoren

Isabella Binder

Als Grafikerin und Content Producer kämpft Bella für die Rechte ALLER Tiere.