Spenden
 »  »  »  »  » Schluß mit dem Zirkus! Tina Ruland für PETA

Schluß mit dem Zirkus!

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge

Schauspielerin Tina Ruland in provokativer PETA-Anzeige

Stand Mai 2010
Die Kölner Schauspielerin Tina Ruland setzt sich mit einem provokanten Fotomotiv für ein Verbot von Wildtieren im Zirkus ein: Hüllenlos kauernd auf einem Hocker, an den Fußen gefesselt und blutig, kämpft sie gegen Darbietungen von Tieren wie u.a. Elefanten, Affen oder Bären in der Manege.

 

Tina Ruland gegen Wildtiere im Zirkus.
Tina Ruland: „Wildtiere gehören in die Freiheit und nicht in den Zirkus. Die Bundesregierung soll endlich ein entsprechendes Gesetz verabschieden und diesen würdelosen Darbietungen in der Manege ein Ende setzen!“

Tina Ruland unterstützt damit die Kampagne von PETA in der die zuständige Ministerin Ilse Aigner aufgefordert wird, endlich tätig zu werden. Bereits 2003 hat der Bundesrat in einer Entschließung die Bundesregierung einstimmig beauftragt, einen Entwurf zu erarbeiten, der die Haltung von wildlebenden Tieren (insbesondere Affen, Elefanten und Bären) in Deutschland verbietet.

Eine aktuelle repräsentative Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung in Nürnberg (April 2010) zeigt deutlich, daß zwei Drittel der Bevölkerung Wildtiere im Zirkus nicht mehr zeitgemäß finden. Und auch die Bundestierärztekammer hat im April 2010 deutlich Worte gesprochen und aus Gründen des Tierschutzes das Verbot von Wildtieren im reisenden Zirkus gefordert.

Während europäische Länder wie Österreich, Dänemark, Schweden, Bulgarien u.a. längst ein Wildtierverbot ausgesprochen haben, bleibt die Bundesregierung weiterhin passiv und damit ignorant gegenüber Tierleid.

Zahlreiche Prominente haben sich bereits für ein Wildtierverbot ausgesprochen.

 

Wildtiere raus aus dem Zirkus! Unterstützen Sie die Petition:

Tina Ruland: Schluss mit dem Zirkus!

Copyright: Foto: Marc Rehbeck für PETA