Nusskäse, Kork und Erbsenprotein: Das sind die Trends 2019

Copyright: Happy Cheeze | Foto: Simon Heydorn
Obwohl das Jahr 2019 gerade erst begonnen hat, zeichnen sich bereits jetzt einige Trends ab, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen. Freuen Sie sich mit uns auf ein tierfreundliches und umweltbewusstes Restjahr, in welchem Produkte tierischen Ursprungs noch abwegiger und unnötiger erscheinen, als sie es ohnehin schon waren.
 

Fisch ohne Haken



Das Töten von Fischen ist alles andere als zeitgemäß. Schließlich weiß doch heutzutage wirklich jeder, dass die Meere beinahe leergefischt sind und Fische Schmerzen empfinden. Glücklicherweise sind zahlreiche vegane Fischalternativen auf dem Vormarsch. Die großartigen Produkte von Sophie’s Kitchen gibt es zwar bisher nur in den USA, tolle Alternativen sind aber auch in Deutschland erhältlich. Probieren Sie es doch mal mit Veggie wie Tuna von Vantastic Foods oder lassen Sie sich die Fishburger von SoFine schmecken. Auch Garnelen und Kaviar werden immer häufiger aus Pflanzen hergestellt. Auberginenhering oder Karottenlachs können Sie ganz einfach selbst zubereiten.
 

Erbsenprotein



Nachdem man den sagenumwobenen Beyond-Burger nun auch in deutschen Restaurants bzw. der Metro findet, ziehen andere Firmen nach und begeistern mit köstlichen veganen Fleisch-Alternativen aus Erbsenprotein: Wer in den saftigen Burger von Beyond-Meat, die Curry-Filetstücke von Like Meat oder ein Schnitzel von Vegini beißt, weiß instinktiv, dass Pflanzenprotein die Zukunft ist.
 

Gereifter Nusskäse



Vielleicht kennen Sie bereits die leckeren Cashew-Käsesorten von Happy Cheeze. (Falls nicht, unbedingt nachholen!) In diesem Jahr werden sicherlich auch noch andere Hersteller von sich Reden machen, denn gereifter Nusskäse hat unglaublich viel Potenzial. Bis es so weit ist, können Sie sich durch das bisherige Sortiment probieren oder eigene Sorten kreieren.
 

Plastikfrei



Das Verbot für verschiedene Plastik-Einwegprodukte wie Trinkhalme, Plastikbesteck, dünne Plastiktüten oder Wattestäbchen, das bis 2021 greifen soll, hat dafür gesorgt, dass sich viele Hersteller endlich Gedanken über die Reduktion von Plastikmüll machen. Ein guter erster Schritt, denn in diesem Jahr muss der Wandel hin zu einer plastikfreien Gesellschaft dringend beschleunigt werden. Schließlich belastet Plastikmüll unsere Umwelt, verschmutzt die Meere und tötet zahllose Tiere. Glücklicherweise gibt es bereits jetzt viele interessante Ansätze wie Strohhalme aus Papier, Zahnbürsten aus Bambus und Shampoos ohne Verpackung.
 

Kork als Material



Das Material Kork wird 2019 seinen endgültigen Durchbruch feiern. Der nachwachsende Rohstoff bringt super Eigenschaften wie Wärmedämmung, Strapazierfähigkeit und Atmungsaktivität mit und eignet sich daher perfekt als schadstofffreie und tierfreundliche Leder-Alternative für Klamotten und Accessoires. Die chicen Kork-Taschen von Colorin Colorado und die widerstandsfähigen Kork-Hundehalsbänder des Start-Ups Doggity sind zwei besonders schöne Beispiele.
 

Upcycling-Fashion


Beim Upcycling entstehen aus vermeintlichem Abfall neue Produkte. So werden Ressourcen gespart und Tiere verschont. Aktuell gibt es ein Crowdfunding für einen Schuh, der vollständig aus nachhaltigen Komponenten besteht. Die Sohle wird aus alten Autoreifen gefertigt und die Innensohle aus Kork sowie PET. Aber auch in den eigenen vier Wänden lassen sich aus alten Dingen neue basteln. Inspiration hierfür finden Sie beispielsweise auf Pinterest.
 

Kosmetik ohne Tierleid


Nachdem sich Dove vergangenes Jahr weltweit von Tierversuchen verabschiedet hat, warten wir eigentlich nur auf das nächste große Unternehmen. Die Chancen stehen gut, denn die aufgeklärten Kundinnen und Kunden von heute haben keine Lust mehr, ein Shampoo zu kaufen, das wehrlosen Kaninchen in die Augen gerieben wurde. Auch tierische Inhaltsstoffe wie zerquetschte Läuse oder Fischeier sorgen höchstens für einen Würgereiz. Immer mehr tierversuchsfreie Unternehmen, wie Kat von D Beauty, haben daher ihr Sortiment komplett auf vegan umgestellt. Generell erwarten uns in diesem Jahr viele innovative und tierfreundliche Produkte, wie Tuchmasken, die nicht nur unser Äußeres, sondern auch unser Inneres erstrahlen lassen.
 

Unsere Autoren

PETA Team

Die Blogartikel zu den Themen Tierrechte und veganem Lifestyle sind von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Co-Autoren.