Matcha-Erdbeer-Plätzchen

Mit Marmelade gefüllte Spitzbuben sind ein Klassiker der Weihnachtsbäckerei. Mit diesem Rezept werden sie auf ganz besondere Weise interpretiert.
Heller und dunkler Mürbeteig verbinden sich in diesem Rezept zusammen mit fruchtiger Erdbeermarmelade zu leckeren Plätzchen, die in keiner Weihnachtsbäckerei fehlen dürfen. Das Besondere: In der Limettenglasur versteckt sich Matcha. Das sieht nicht nur schön aus, sondern gibt diesen Weihnachtsplätzchen auch das gewisse Extra im Geschmack.
 
Die Plätzchen schafften es 2014 übrigens unter die zehn Finalisten bei „PETAs Veganer Back-Contest“.
 
Ergibt circa 30 Plätzchen
 
Zutaten für den Teig
200 g Mehl
75 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
125 g Margarine
3 x Ei-Alternative*
2 gehäufte EL Kakaopulver
 
Zutaten für die Füllung
50 g Erdbeermarmelade
 
Zutaten für die Matcha-Limetten-Glasur
100 g Puderzucker
2 TL Limettensaft
1 TL Matcha
(c) Manollo Floyd
(c) Manollo Floyd


Zubereitung
Das Mehl mit dem Puder- und Vanillezucker in einer Schüssel mischen. Margarine in kleine Stücke schneiden und zusammen mit der angerührten Ei-Alternative zur Mehl-Mischung geben. Alles zügig zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig halbieren und in eine Hälfte das Kakaopulver unterkneten. Die Teige (in Frischhaltefolie gewickelt) für zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.
 
Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
Den hellen Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsplatte ausrollen. Mit einem Ausstechförmchen für Plätzchen mit Marmeladenfüllung Ringe ausstechen und auf das Backpapier legen. Auf mittlerer Schiene ca. 7 Min. backen und dann auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
 
In der Zwischenzeit den dunklen Teig ebenfalls auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Mit einem gleich großen Ausstechförmchen wie für die hellen Kekse Kreise ausstechen. Die dunklen Plätzchen ebenfalls ca. 7 Min. auf mittlerer Schiene backen.
 
Für die Füllung die Erdbeermarmelade in einem Topf leicht erwärmen. Die dunklen Plätzchen mithilfe eines Pinsels mit der warmen Marmelade bestreichen und mit einem hellen Plätzchen belegen.
 
Für die Glasur den Puderzucker fein sieben und mit dem Limettensaft glattrühren.
1 TL von der Glasur abnehmen und mit dem Matcha verrühren, bis eine homogene grüne Masse entsteht. Die helle Glasur mit einem Pinsel auf die hellen Plätzchen auftragen. Einen Zahnstocher in die Matcha-Glasur eintauchen und die helle Glasur damit verzieren. Wichtig: Die helle Glasur muss dafür noch flüssig sein.
 
*Ei-Alternative 
Verwenden Sie als Ei-Alternative eine der vielen im Handel erhältlichen Produkte oder eine selbstgemachte Ei-Alternative

Weitere vegane Backrezepte zu Weihnachten