Veganer Schokokuchen – das beste Rezept!

Veganer Schokokuchen

Dieser vegane Schokoladenkuchen schmeckt sündhaft gut und ist super schokoladig. Mit wenigen Zutaten ist er schnell und einfach zubereitet. Und das ganz ohne Mixer, ein Schneebesen zum Mischen der Zutaten reicht aus. Das perfekte Dessert für jeden Anlass – egal ob für Geburtstage, Partys oder einfach zum Nachmittagskaffee.

Schmeckt mit oder ohne Schokoglasur. Oder einfach mit Puderzucker bestreut – auch sehr lecker!

Zutaten

Für den Teig

200 g Mehl
40 g rohes Kakaopulver
190 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 TL Natron
½ TL Salz
240 ml warmes Wasser
80 ml Rapsöl
1 TL Apfelessig

Für die Glasur

60 g Zucker
20 g Margarine (oder 20 ml geschmacksneutrales Öl)
1,5 EL Hafermilch
1 EL rohes Kakaopulver
1 Pck. Vanillezucker

Zubereitung

Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Mehl und Kakao in eine Schüssel sieben. Restliche trockene Zutaten dazugeben und mit einem Schneebesen verrühren. Die flüssigen Zutaten dazugeben und verrühren.
Tipp: Je nach Bedarf und Geschmack lässt sich der Kuchen mit Nüssen oder Obst, wie etwa Bananen, verfeinern.

In eine mit Margarine oder Öl eingefettete Backform geben und je nach Höhe der Kuchenform 35-55 Minuten backen bzw. so lange, bis bei der Stäbchenprobe keine Teigrückstände mehr am Holz kleben bleiben. Bei Muffinförmchen ist die Backzeit 25 Minuten. Kuchen aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.

Für die Glasur alle Zutaten in einen kleinen Topf oder eine Pfanne geben und bei ständigem Umrühren 1-2 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und 5-10 Minuten stehen lassen, dabei ab und zu umrühren. Die Glasur sollte dickflüssig sein und glänzen.

Optional einfach 100 g vegane Schokolade im Wasserbad schmelzen. Einen Esslöffel Kokosöl dazugeben, das verleiht der Schokolade einen schönen Glanz, und sie lässt sich nach dem Auskühlen besser schneiden.

Die Glasur über den Kuchen geben und optional mit Schokosplittern, Zuckerstreuseln oder Nüssen dekorieren.

Backen ohne Ei

Saftige, luftige Kuchen lassen sich ganz einfach ohne Eier backen – denn für Eier aus jeder Haltungsform leiden Hühner. Hier finden Sie eine große Auswahl an einfachen Ei-Alternativen. In diesem Rezept beispielsweise werden die Eier mit Natron und Apfelessig ersetzt, die in Verbindung eine chemische Reaktion auslösen, bei der Kohlenstoffdioxid freigesetzt wird. So entstehen kleine Bläschen im Teig, die den Kuchen wunderbar luftig und saftig machen – und das ganz ohne Tierleid.

Unsere Autoren

PETA Team

Unsere Blogbeiträge zu den Themenbereichen Tierrechte und Veganes Leben werden von Mitarbeitern von PETA Deutschland und externen Co-Autoren verfasst.