Walnusskuchen

Walnüsse sind nicht nur gesund, weil sie unter anderem reich an Omega-3-Fettsäuren sind, man kann auch wunderbare Kuchen damit backen. Dieser saftige vegane Walnusskuchen versteckt sich unter einer leckeren Schokoladendecke mit noch mehr knusprigen Walnüssen darauf.
Der vegane Walnusskuchen schmeckt das ganze Jahr. In der Adventszeit lässt er sich wunderbar mit Gewürzen wie Zimt abwandeln.
 
Zutaten
100 g Margarine
250 g Zucker
4 x Ei-Alternative*
250 g Mehl
150 g feingehackte Walnüsse
2 TL Backpulver
1 Tasse Sojamilch
Kuvertüre
einige grob zerkleinerte Walnüsse
 
Zubereitung
Backofen auf 190 Grad vorheizen.
Margarine und Zucker schaumig rühren. Die gut verquirlten Ei-Alternativen nach und nach unterrühren. Mehl, feingehackte Walnüsse und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Sojamilch unterrühren, bis gerade so ein Teig entsteht.
Teig in eine gefettete Springform (Ø 28 cm) geben und für 40-50 Minuten backen (Stäbchenprobe machen).
Kuchen nach dem Backen in der Form circa 15 Minuten auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und erst dann vorsichtig aus der Form lösen und vollständig abkühlen lassen.
 
Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Abgekühlten Kuchen mit Kuvertüre überziehen und mit den grob zerkleinerten Walnüssen verzieren.
 
*Ei-Alternative (ersetzt jeweils ein Ei)
Alternative 1:
2 EL Weizenmehl
½ EL Pflanzenöl
2 EL Wasser
½ TL Backpulver
Gut miteinander vermischen.
 
Alternative 2:
1 EL Sojamehl
2 EL Wasser
Gut miteinander vermischen.
 
Alternativ können Sie auch eine andere im Handel erhältliche oder selbstgemachte Ei-Alternative verwenden.

Weitere vegane Backrezepte zu Weihnachten