Klima-Klartext: Mit Veganismus den Klimawandel bekämpfen

Mann Garten Tomaten

PETA redet Klartext, wo sich einige Wissenschaftler trotz eindeutiger Beweise drücken: Wenn wir etwas gegen den Klimawandel tun wollen, müssen wir vegan leben. Die Vereinten Nationen (UN) haben einen neuen Bericht zum Klimawandel veröffentlicht. Darin finden sich die gleichen Hinweise, wie wir sie immer und immer wieder von führenden Forscherinnen und Forschern hören: Unsere Ernährung kann die Klimakrise entweder verschlimmern oder zu ihrer Lösung beitragen.

Pflanzliche Ernährung als einziger Ausweg aus der Klimakrise

In diesem jüngsten hochkarätigen Bericht des UN-Weltklimarates erläutern über 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, dass jeglicher Versuch zur Reduktion von Treibhausgasen fehlschlagen wird, solange wir uns nicht zwei Dingen widmen: der Nutzung von Landflächen und unserer Besessenheit mit tierischen Produkten.

Wie zahlreiche Berichte vor ihm besagt auch dieser, dass ein gesellschaftsumfassender Umstieg auf eine pflanzliche Ernährung unser Ausweg aus der Klimakrise wäre. Zudem gibt der Rat eine Empfehlung zur Verringerung des Fleischkonsums aus.

Und dennoch: Trotz der überwältigenden Beweislage dafür, dass der Konsum von Tieren unseren Planeten und uns zerstört, weigern sich weite Teile der Wissenschaft und Medien, eine klare Forderung herauszugeben. Diese müsste schlichtweg lauten: Leben Sie vegan!


Warum nur hat die Wissenschaft eine solche Angst davor, Menschen dazu aufzufordern, kein Fleisch mehr zu essen?

Wir können uns ändern

Es funktioniert doch auch bei der Forderung nach einem Verzicht auf Plastiktüten und Benzinfresser oder dem Ruf nach besserem Recycling. Woran also liegt es? Vielleicht hat es etwas damit zu tun, dass die entsprechenden Personen dann auch selbst ihren Fleischkonsum einstellen müssten.

Viele von uns blicken ohnmächtig auf das massenhafte Aussterben von Tierarten, steigende Meeresspiegel oder rekordhafte Waldbrände. Doch tatsächlich können wir sehr viel tun.

Jede vegan lebende Person auf der Welt beweist, dass sich eine Kultur verändern kann. Und dass eine mitfühlendere Welt möglich ist. Sehr viele von uns wissen bereits, dass wir vor der größten umwelttechnischen Herausforderung der Neuzeit stehen. Wir mögen nicht in der Lage sein, den Handel mit fossilen Brennstoffen eigenhändig zu stoppen, oder für den Rest unseres Lebens vollständig auf Autofahrten zu verzichten. Doch wir können uns problemlos hier und heute für ein veganes Leben entscheiden.

Dem Klimawandel den Kampf ansagen

Wenn es uns mit dem Kampf gegen den Klimawandel ernst ist, müssen wir der tierischen Landwirtschaft entgegentreten. Denn sie ist für mehr Treibhausgasemissionen verantwortlich als alle Flugzeuge, LKW, Schiffe und Autos zusammen. Die New York Times fand heraus, dass selbst die umweltschädlichste vegane Ernährung noch besser für die Umwelt ist als die CO²-neutralste omnivore Ernährung.

Der neue Bericht des Weltklimarates warnt davor, dass die Klimaziele des Pariser Klimaabkommens zu kurz greifen könnten, sollten wir uns nicht den Themen Landnutzung und Abholzung widmen. Die weltweite Flächennutzung landwirtschaftlicher Betriebe könnte um über 75% reduziert werden – eine Fläche der Größe der USA, Chinas, der EU und Australiens zusammen – und noch immer alle Menschen weltweit ernähren… sofern jeder Mensch vegan lebt. Und genau dieser Wandel wird nicht aus einer Industrie heraus entstehen oder von einer Behörde durchgesetzt werden. Es kann ihn nur geben, wenn jede und jeder einzelne von uns aufhört, Tiere zu essen.

Was Sie tun können

Es ist möglich. Und es bleibt uns noch die Zeit, das Problem so zu lösen. Doch wenn wir uns nicht einmal dazu durchringen können, den einen Schritt zu gehen, der den Klimawandel aufhalten kann, dann haben wir bereits verloren.

Wann der beste Zeitpunkt zum Umstieg auf eine vegane Ernährung wäre? Gestern! Der zweitbeste? Sofort!


Die UN gibt an, der Fleischkonsum müsse um bis zu 90% sinken, damit sich die katastrophalsten Auswirkungen des Klimawandels vermeiden ließen. Das ist nur möglich, wenn wir alle aktiv werden. Verringern auch Sie Ihren ökologischen Fußabdruck, indem Sie noch heute auf eine vegane Lebensweise umsteigen. Und gehen Sie noch einen Schritt weiter: Überzeugen Sie auch eine Freundin oder ein Familienmitglied von dieser Entscheidung.

Unsere Autoren

PETA Team

Die Blogartikel zu den Themen Tierrechte und veganem Lifestyle sind von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Co-Autoren.