Blog Tierversuche

Video: 11 Fakten über Tierversuche, die Sie verblüffen werden

Primat Tierveruchslabor

Tierversuche finden bewusst hinter verschlossenen Türen statt. Videoaufnahmen wie beispielsweise aus dem LPT Hamburg zeigen: In den abgeschotteten Laboren geschehen schreckliche Dinge mit Tieren wie Affen und Mäusen, aber auch Hunden und Katzen. Die Grausamkeit der Experimente wird verschleiert durch Begriffe wie beispielsweise „Nahrungsregulierung“. Was das bedeutet? Nichts anderes, als dass dem Tier absichtlich keine Nahrung gegeben wird, um es untergewichtig zu machen.

Wir von PETA Deutschland möchten über Tierversuche aufklären – denn nur wer informiert ist, kann auch handeln. Aus diesem Grund haben wir hier die meistgestellten Fragen zum Thema Tierversuche für Sie beantwortet.

1. Warum werden Tierversuche überhaupt noch durchgeführt?

Das fragen wir uns auch! Denn es gibt bereits tierfreie Methoden. Warum Tiere trotzdem noch in Versuchen misshandelt werden, erfahren Sie in diesem Video

2. Welche und wie viele Tiere leiden für die Forschung?

Wenn Sie bis hierhin gelesen haben, sind in dieser Zeit allein in Deutschland mindestens fünf Tiere in Versuchslaboren gestorben. Denn alle elf Sekunden stirbt ein Tier in einem deutschen Versuchslabor. Betrachtet man ganz Europa, passiert dies sogar alle drei Sekunden.


3. Was wird in Tierversuchen mit den Tieren gemacht?

Die Grausamkeiten gegenüber Tieren in Versuchslaboren kennen keine Grenzen. Wir wissen, dass es nicht leicht ist, darüber zu lesen oder gar Bilder davon zu sehen, wie Mäuse, Hunde und Affen in Experimenten misshandelt werden. Doch so verstörend es für uns auch sein mag, Aufnahmen davon anzuschauen – die Tiere erleben diese Qualen unmittelbar am eigenen Leib, für sie gibt es kein Wegsehen, kein Entkommen. Dafür sind sie auf unsere Aufmerksamkeit und Hilfe angewiesen.

4. Wer darf Tierversuche überhaupt durchführen?

Tierversuche sollten grundsätzlich verboten sein. Bisher ist aber vor allem der Weg reguliert, auf dem Labore an Genehmigungen dafür kommen. Ist es für die verantwortlichen Unternehmen leicht, eine Erlaubnis zur Durchführung von Tierversuchen zu erhalten? In diesem Video erfahren Sie, wie die rechtliche Situation in Deutschland aussieht.

5. Gibt es genug Alternativen, um Tierversuche zu ersetzen?

Ein Ende der Versuche an Tieren bedeutet nicht das Ende des wissenschaftlichen Fortschritts. Im Gegenteil! Moderne Forschung ist nicht nur tier- und leidfrei. Sie ist vor allem auch um ein Vielfaches nützlicher für den Menschen. Wir geben einen Überblick über die aktuelle Situation im Bereich der tierfreien Methoden: 

6. Warum setzt sich PETA gegen Tierversuche ein?

Tierversuche sind unfassbar grausam für jedes Tier, das unter ihnen leiden muss. Aber wussten Sie auch, dass Tierversuche gefährlich für den Menschen sein können? Ein Beispiel dafür ist TGN1412, ein Medikament, das nach Tests an Affen und Ratten als sicher befunden wurde. Bei den sechs darauf folgenden menschlichen Probanden führte es allerdings zu Organversagen und erheblichen Schädigungen – dabei hatten die Affen teils das 500-fache der Dosis erhalten.


7. Was tut PETA gegen Tierversuche?

Unsere Arbeit basiert auf verschiedenen Pfeilern: Zum einen wenden wir uns an die Öffentlichkeit, um sie aufzuklären, zum anderen üben wir Druck auf die Regierung, Behörden und Politik aus. Auch die Förderung und Finanzierung von tierfreien Forschungs- und Testmethoden ist ein wichtiger Punkt.

8. Worum geht es beim Research Modernisation Deal (RMD)?

Wir fordern nicht nur das Ende der Tierversuche, wir liefern auch die entsprechende Strategie, mit der unsere Forderung umgesetzt werden kann. In diesem Video erfahren Sie, worum es beim Research Modernisation Deal geht und wer neben PETA daran beteiligt ist.

9. Was hat PETA bereits für die Tiere erreicht?

Ob Pharmaunternehmen, Kosmetikfirmen oder Lebensmittelhersteller – unsere hartnäckige Arbeit hat zu zahlreichen Erfolgen geführt. Ohne unsere Unterstützer wäre die Hilfe für die Tiere jedoch nicht möglich gewesen. Dies konnten wir bereits im Kampf gegen Tierversuche erreichen: 

10. Was kann ich gegen Tierversuche tun?

Jeder Einzelne kann gegen Tierversuche aktiv werden. Denn die größte Macht hat der Verbraucher: Unser Einkaufszettel ist unser Stimmzettel. Erfahren Sie jetzt, was Sie persönlich unmittelbar und jeden Tag gegen Tierversuche unternehmen können.

11. So funktioniert die Challenge „Tierversuche stoppen!“ 2020

Ihre Spende wird aktuell verdoppelt – aber nur noch bis zum 31. Oktober. Wir erklären, wie die Challenge gegen Tierversuche genau funktioniert und wie Sie Ihre Spende verdoppeln lassen können:


Was Sie tun können

Weltweit ist der Ruf nach einem Ende aller Tierversuche laut. Doch er muss noch lauter werden. Wenn Sie diese besondere Spendenaktion „Tierversuche stoppen!“ unterstützen, können wir nicht nur die Öffentlichkeit über das Leid von Affen, Mäusen, Hunden, Katzen und anderen Tieren in Versuchslaboren informieren, sondern auch Behörden und andere Entscheidungsträger über die Unzulänglichkeit von Tierversuchen und die Vorteile von tierfreien Methoden aufklären. Außerdem können wir so noch stärker darauf hinarbeiten, dass die bereits vorhandenen effektiven, tierfreien Testmethoden zum Standard werden – und weitere tierfreie Testmethoden entwickeln.

Bitte stärken Sie unsere Arbeit gegen Tierversuche noch heute mit einer Spende – für die Affen und alle anderen Tiere, die in Tierversuchen leiden.

Unsere Autoren

PETA Team

Unsere Blogbeiträge zu den Themenbereichen Tierrechte und Veganes Leben werden von Mitarbeitern von PETA Deutschland und externen Co-Autoren verfasst.