Zensur bei Birkel! Eiernudelhersteller schaltet auf stur und löscht Facebook-Kommentare

Im März 2018 veröffentlichte PETA Deutschland erschreckende Bilder aus Legehennenbetrieben, die Eier an die Newlat GmbH liefern. Diese Eier werden somit unter anderem in den Nudelmarken Birkel und 3 Glocken verarbeitet.
Die abscheulichen Bilder zeigen Tiere, die verschiedene Verletzungen aufweisen, darunter gebrochene Beine, schmerzhaftes Federpicken und entzündete Fußballen, sodass jeder Schritt Schmerzen bereiten muss.

Reaktion von Birkel

PETA hat Birkel und 3 Glocken auf die Missstände in den Ställen hingewiesen und bittet in einer Petition darum, auf das Tierqualprodukt Ei in der Nudelproduktion zu verzichten.
Auf der eigenen Homepage gibt Birkel sich transparent:

„Qualität bis ins Detail – das gibt es bei uns sogar schwarz auf weiß. Denn alle 60 bis 70 Einzelschritte unserer Produktion werden eingehend analysiert und lückenlos dokumentiert.“


Allerdings hat sich das Unternehmen nicht weiter zu den Vorfällen geäußert. Kurz nach der Veröffentlichung der Aufnahmen und einer PETA-Demonstration vor dem Birkelwerk hat Birkel lediglich ein Statement mit einer ausweichenden Aussage veröffentlicht:

 „Auf Anfrage teilte die Firma [Birkel] mit, sie nehme Hinweise auf mögliche Missstände sehr ernst. Das Unternehmen habe bereits mit Lieferanten Kontakt aufgenommen, um die Vorwürfe lückenlos aufzuklären.“

Stuttgarter Zeitung am 28. März 2018

Seitdem ist von Birkel nichts mehr zu hören und zu lesen – weder eine offizielle Stellungnahme noch eine Rückmeldung bei PETA. Es scheint, als würde Birkel versuchen, die Füße stillzuhalten und Gras über die Sache wachsen zu lassen – und das aktiv.

Reaktionen auf Facebook

Wie uns PETA-Aktivisten mitteilten, wurden ihre Kommentare auf Facebook ausgeblendet – Birkel setzt scheinbar aktiv darauf, kritische Nachfragen zu ignorieren. Aber auch positive Bestärkung und Anregungen für den Umstieg auf eine eifreie Produktion werden ausgeblendet. Birkel macht so weiter wie bisher und duldet damit die Produktionsverhältnisse zum Leidwesen der Tiere.


Dies steht im deutlichen Gegensatz zu dem Transparenzversprechen und der Qualität, die das Unternehmen nach außen vorgibt.

Unsere Forderung an Birkel

Wir fordern Birkel weiter auf: „Birkel – mach dich eifrei!“, denn nur eifrei ist leidfrei! Eine Produktion ohne Eier ist möglich.

Was Sie tun können

Zeigen Sie Birkel, dass Sie solche Verhältnisse nicht hinnehmen wollen. Unterstützen Sie uns bei der Petition und achten Sie im Supermarkt darauf, nur Nudeln ohne Ei zu kaufen. Die Tiere werden es Ihnen danken.

Unsere Autoren

PETA Team

Die Blogartikel zu den Themen Tierrechte und veganem Lifestyle sind von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.