Zucchini-Röllchen mit veganer Thunfisch-Füllung

Vegan Nomad Life / PETA Deutschland

Ob Sie die Zucchini-Röllchen auf die nächste Party mitnehmen oder als Vorspeise servieren – sie werden garantiert ein Hit. Allein die vegane Thunfisch-Füllung wird jeden überzeugen.


Portionen: 20 | Zubereitungszeit: 30 Minuten

Schwierigkeitsgrad: Leicht

 

Zutaten
  • 2 mittelgroße Zucchini

Füllung
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 2 EL vegane Mayo
  • 1 EL Senf
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1/2 Tasse Sonnenblumenkerne
  • 1/2 kleine rote Zwiebel, gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, gewürfelt
  • 2 EL gehackte Petersilie, frisch oder gefroren
  • Eine Prise Salz
  • Pfeffer und Paprikapulver nach Geschmack
  • Optional: Möhre, Paprika, Gurke, in schmale Streifen geschnitten

Zubereitung
  1. Nutzen Sie einen regulären Gemüseschäler, um die Zucchini in lange, dünne Streifen zu schneiden.
  2. Geben Sie alle Zutaten für die Füllung in einen Mixer oder eine Küchenmaschine und verarbeiten Sie sie zu einer feinen Masse. Sie sollte nicht zu flüssig sein.
  3. Geben Sie nun je einen Esslöffel der Masse auf je einen Streifen Zucchini, geben Sie 2-3 Möhren- oder Gurkenstreifen dazu und rollen Sie die Zucchini auf.
  4. Wenn Sie möchten, können Sie die Zucchini-Röllchen auch auf Zahnstocher aufspießen und mit Cocktailtomaten dekorieren. Sie halten sich im Kühlschrank zwei bis drei Tage.


Tipp: Die Thunfisch-Creme macht sich auch hervorragend in einem Sandwich oder Salat.