Spenden
 »  »  » 9. Platz für Hannover: PETA veröffentlicht TOP 10 der Veganer-freundlichsten Städte Deutschlands 2013

9. Platz für Hannover: PETA veröffentlicht TOP 10 der Veganer-freundlichsten Städte Deutschlands 2013

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge
Stand Oktober 2013
Hannover / Gerlingen, 31. Oktober 2013 – Veganes Hannover: anlässlich des internationalen Welt-Vegan-Tages am 1. November kürt die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. jetzt die Veganer-freundlichsten Städte 2013. Für die Bewertung wurden insbesondere Vielfalt und Originalität an veganem Angebot pro Stadt ermittelt. In einem aktuellen Top 10-Ranking belegt Hannover den neunten Platz: Pflanzenesser werden mit einem breiten, umfangreichen Angebot an rein pflanzlichen Speisen verwöhnt. Das 1955 eröffnete Restaurant „Hiller“ ist das älteste vegetarische Restaurant Deutschlands – seit 2012 isst man dort nur noch vegan: so zum Beispiel: „Kichererbsen-Gemüse-Curry auf Quinoa mit Räuchertofu“ oder „Apfelpfannkuchen mit Vanilleeis“. Heiße Waffeln und kaltes pflanzliches Eis gibt es im „Eis 2000“. Und auch die Unternehmungslustigen kommen in Hannover nicht zu kurz, denn hier gibt es sowohl ein veganes Frühlingsfest mit Vorträgen und Live-Musik als auch einen veganen Weihnachtsmarkt. PETAs veganes Städteranking wird künftig jährlich ermittelt, um die pflanzliche Ernährung noch mehr in den Fokus der Öffentlichkeit zu stellen.

„Wir gratulieren der niedersächsischen Landeshauptstadt zu ihrem verdienten neunten Platz. Das reichhaltige und originelle vegane Angebot ist auf jeden Fall eine Reise in die Großstadt wert. Glückwunsch Hannover!“, so Dr. Tanja Breining, Kampagnenleiterin für Meerestiere bei PETA Deutschland e.V.

Aber auch die anderen Städte des Rankings begeistern mit veganen Köstlichkeiten. In den Top 10 stehen neben der erstplatzierten Stadt Berlin auch unter anderem München, Leipzig, Hamburg, und Stuttgart.

Rund 800.000 Bundesbürger ernähren sich vegan. Immer mehr Restaurants und gastronomische Einrichtungen haben die Entwicklung erkannt. Menschen, die Tierleid verhindern möchten, sollten kein Geld für tierische Produkte ausgeben. Mit PETAs kostenlosem Veganstart-Programm gelingt der Umstieg auf eine rein pflanzliche Ernährung spielend leicht. Veganer führen nicht nur ein gesünderes Leben, sie bewahren auch bis zu 50 Tiere pro Jahr vor dem Tod in Tierfabriken, Schlachthöfen oder auf Fischerbooten.

Bild 1: Karottenspagel: Vegan ist Bunt / © PETA Bild 2: Hirse-Sellerieschnitzel: Vegan ist Gesund / © PETA

Die druckfähigen Motive schicken wir Ihnen auf Anfrage gerne zu.

Weitere Informationen:
VeganfreundlichsteStaedte2013
Veganstart.de
GoVeggie.de

PETA-Kampagnenleiterin Dr. Tanja Breining im Interview zum Städte-Ranking (inklusive sendefähigen O-Tönen zum Download):
Hier klicken

Kontakt:
Anneli Ick, +49 (0) 7156 17828-27, AnneliI@peta.de