Spenden
 »  »  » Abgestürzter Hund in Mettlach gerettet – PETA ernennt Freiwillige Feuerwehr Mettlach und Höhenrettun

Abgestürzter Hund in Mettlach gerettet – PETA ernennt Freiwillige Feuerwehr Mettlach und Höhenrettung des Landkreises Merzig-Wadern zu „Helden für Tiere“

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge
Stand Juni 2014
Mettlach / Gerlingen, 13. Juni 2014 – Glück im Unglück auf dem Saarleinpfad: Bei einem Spaziergang am 26. Mai zur Burg Montclair kam der elfjährige Riesenschnauzer Rocky zu nah an den Abgrund und stürzte knapp 100 Meter in die Tiefe. Ein Fangzaun, der Spaziergänger vor Steinschlag schützen soll, rettete dem Hund letztlich das Leben. Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Mettlach und die Höhenrettung des Landkreises Merzig-Wadern bargen das verängstigte Tier in einer aufwendigen Rettungsaktion. Rocky blieb fast unverletzt und konnte seinen Haltern wieder übergeben werden. Für ihren tierfreundlichen Einsatz zeichnet die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. die Freiwillige Feuerwehr Mettlach und die Höhenrettung des Landkreises Merzig-Wadern nun mit einer „Helden für Tiere“-Urkunde aus.

„Wir sind begeistert über den tierfreundlichen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Mettlach und der Höhenrettung des Landkreises Merzig-Wadern“, sagt Judith Pein im Namen von PETA Deutschland e.V. „Durch diese umsichtige und professionelle Rettungsaktion konnte der Hund aus seiner misslichen Lage befreit werden. Wir danken den Rettungskräften für ihr Engagement für Rocky.“

PETA zeichnet regelmäßig Menschen für besonders tierfreundliches Verhalten aus. Die Urkunde wurde den Tierrettern per Post zugestellt.
 

Weitere Informationen:
PETA.de/TierischeMitbewohner
PETA.de/Service
PETA.de/Erste_Hilfe_für_den_Hund
 

Kontakt:
Judith Stich, +49 (0) 30 - 68 32 666 04, JudithS@peta.de