Spenden
 »  »  »  » „Leben mit 3 Herzen und 9 Gehirnen“ Interaktiver PETA-Vortrag über Kraken im Schloss Bönnigheim

„Leben mit 3 Herzen und 9 Gehirnen“

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge

Interaktiver PETA-Vortrag über Kraken im Schloss Bönnigheim

Stand März 2012
Bönnigheim / Gerlingen, 12. März 2012 – Ausgestattet mit drei Herzen und neun Gehirnen machen sie die Weltmeere unsicher. Sie wechseln bis zu tausend Mal am Tag ihre Farbschicht und wenn sie mal keinen Mittagsschlaf halten, prophezeien sie den Ausgang eines Fußballspiels. Gründe genug, um sich mit dem spannenden Leben der Kraken näher zu befassen. Davon ist auch Meeresbiologin und Kampagnenleiterin bei der Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. Dr. Tanja Breining überzeugt, die sich mit ihrem interaktiven Vortrag „Leben mit 3 Herzen und 9 Gehirnen. Faszinierende Fakten aus der Welt der Meere“ am Donnerstag, den 15. März, im Museum Charlotte Zander im Schloss Bönnigheim den Meeresbewohnern widmet.

„Viele Menschen verbinden Kraken mit Meeresungeheuern aus den Erzählungen von Jules Verne oder gar mit ‚Meeresfrüchten‘“, als ob sie an Unterwasserbäumen wachsen würden“, so Referentin Dr. Breining. „Der interaktiv gestaltete Vortrag soll jedoch zeigen, dass Kraken faszinierende Meerestiere sind, die über herausragende intellektuelle Fähigkeiten sowie individuelle Charaktereigenschaften verfügen – obendrein sind sie auch noch hervorragende Verwandlungskünstler.“

Neurowissenschaftler an der Universität Jerusalem attestierten den Tieren bereits vor Jahren eine erstaunliche Intelligenz. Bei so genannten Labyrinthtests schneiden sie häufig besser ab als Säugetiere. Darüber hinaus sollen Tintenfische zu komplexen Denkleistungen fähig sein. Auch verfügen sie, so heißt es, über ein Kurz- und Langzeitgedächtnis und ein ausgeprägtes Schmerzempfinden – Merkmale, die bisher nur Wirbeltieren zugeschrieben wurden.

Der etwa 45-minütige Vortrag, der im Rahmen der Ausstellung „Tiere – Tiere – Tiere. Zu Wasser, zu Lande und in der Luft“ im Schloss Bönnigheim veranstaltet wird, findet im Anschluss an eine Führung durch das Museum statt. Der Erlös aus dem Eintritt (8,50 Euro / ermäßigt 6,50 Euro) kommt PETA zugute.

Dr. rer. nat. Tanja Breining studierte Biologie mit den Schwerpunkten Zoologie und Meereskunde an der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen und am Europäischen Institut für Meereskunde in Brest. Seit 2005 arbeitet sie als Kampagnenleiterin für die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V.

WANN & WO?
Donnerstag, 15. März, 14.30 Uhr / Museum Charlotte Zander im Schloss Bönnigheim

Weitere Informationen:
www.sammlung-zander.de

Kontakt:
Bartek Langer, 07156 17828-27, BartekL@peta.de
Sava Sekulic, Krake als Stadt, Öl auf Leinwand