»  »  »  » Turmfalken befreit – PETA ernennt Feuerwehr Gottmannshofen zu „Helden für Tiere“

Turmfalken befreit – PETA ernennt Feuerwehr Gottmannshofen zu „Helden für Tiere“

Stand April 2012
Gottmannshofen / Gerlingen, 25. April 2012 – Weil sie am vergangenen Freitag im bayerischen Gottmannshofen einen Turmfalken befreiten, der sich im Geäst eines Baumes in 18 Metern Höhe verfing, zeichnet die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. die Freiwillige Feuerwehr Gottmannshofen für ihr tierfreundliches Engagement mit einer „Helden für Tiere“-Urkunde aus.

„Wir sind begeistert über den vorbildlichen Einsatz der Feuerwehrleute“, sagt Charlotte Köhler, Kampagnenleiterin bei PETA. „Die Rettung des Falkens ist ein heldenhafter Einsatz für Tiere in Not.“

Der Turmfalke hatte sich mit seinen Schwanzfedern in den feinen Ästen einer Birke verfangen und konnte sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien. Ein Anwohner entdeckte das Tier und alarmierte die Wertinger Feuerwehr, die wiederum ihre Kollegen aus Gottmannshofen herbeiholte, darunter einen jungen Mann, der den Baum erkletterte und das Tier schließlich in die Obhut eines Tierarztes übergab.

Die Tierrechtsorganisation zeichnet regelmäßig Menschen für besonders tierfreundliches Verhalten aus. Die Urkunde wird den Tierrettern heute postalisch zugestellt.

 

© PETA / Die Urkunde ist auf Anfrage auch in druckfähiger Qualität erhältlich.

 

Weitere Informationen:
www.haustiere.peta.de

Kontakt:
Bartek Langer, 07156 17828-27, BartekL@peta.de