PETA-ZWEI-Call-to-Action: „Sei Teil der Goodbye-Milch-Kampagne“

Berlin, 17. Januar 2018 – Neue Kampagne gegen Tierleid: Abschiede können schmerzhaft sein. Doch wie muss sich eine Mutter fühlen, deren Kind ihr kurz nach der Geburt für immer entrissen wird? Genau das ist für Millionen Kühe in der Milchindustrie brutale Realität. Im Fokus der neuen PETA-Kampagne mit dem Motto Goodbye Milch steht ein emotionales Video, das Konsument/inn/en Augen und Herzen öffnen soll.
 
Die Kampagnen-Website hält nicht nur viele Infos zum Thema Milch bereit, sondern bietet auch die Chance, No-Milk-Startersets der kooperierenden Firma Oatly zu gewinnen und an einer 21-Tage-#GoodbyeMilch-Challenge teilzunehmen. Diese fordert die Teilnehmer/innen via Facebook-Messenger dazu auf, dem Leben ohne Tierleid eine Chance zu geben. Für die nötige Motivation steht dabei ein Facebook-Chatbot zur Seite – dieser wurde gemeinsam mit der auf künstliche Intelligenz spezialisierten Beratung AppliedSmartness unter Leitung des Co-Gründers Eckhard Schneider entwickelt und versorgt User Tag für Tag mit wertvollen Tipps rund um den milchfreien Lebensstil.
 
Um möglichst viele Menschen zu erreichen, setzt #GoodbyeMilch auf zahlreiche prominente Mitstreiter/innen. Victoria van Violence, die Schauspielerinnen Caro Cult und Julia Hartmann, Musiker Moses Pelham, Bestsellerautor Dr. Mark Benecke und viele weitere veröffentlichen zum Kampagnenstart via Facebook persönliche und sehr emotionale Abschiedsvideos an die Milch.
 
Genau wie Frauen sind Kühe neun Monate lang schwanger und geben nur Milch, wenn sie ein Kind zur Welt bringen. Kuhmutter und -kind haben eine enge Bindung zueinander, die ein Leben lang bleibt; Kühe erkennen ihr Kalb sogar allein am Geruch. Sie kümmern sich liebevoll um ihren Nachwuchs und lecken die Jungtiere nicht nur nach der Geburt, sondern auch in den Tagen darauf ab. In der landwirtschaftlichen Tierhaltung wird ihnen dieses natürliche Bedürfnis jedoch verwehrt. Das Neugeborene wird Kuhmüttern bereits kurz nach der Geburt entrissen – oft schreien die beiden tagelang nacheinander.
 
Wer sich für ein Leben ohne Tierleid entschieden hat, kann sich mit Abschiedsvideos via Social Media aktiv an der Kampagne beteiligen.
 
„Helft uns, die Menschen mit euren persönlichen Abschiedsvideos über die Grausamkeiten hinter Milch zu informieren – und fordert sie heraus, an der 21-Tage-#GoodbyeMilch-Challenge teilzunehmen“, so PETA-ZWEI-Vegan-Coach Marie Knauer. „Jede/r Einzelne kann etwas bewirken.“
 
Marie hat Angewandtes Tierverhalten und Tierschutz an der University of Edinburgh studiert. Seit 2015 ist sie bei PETA ZWEI zuständig für die Betreuung der 35 freiwilligen PETA-ZWEI-Streetteams. Außerdem hilft sie Interessierten auf dem Weg in ein veganes Leben und steht den Abonnent/inn/en des kostenlosen Probeprogramms „Vegan Kickstart“ per Mail und WhatsApp persönlich zur Seite.

Weitere Informationen und Link zur Kampagne:
Goodbyemilch.de
 
Was stimmt nicht mit Milch:
PETAZWEI.de/Milch
 
Kontakt:
Judith Stich, +49 30 6832666-04, JudithS@peta.de