»  »  » „Ay Caramba“: PETA USA benennt Norfolk-Hauptsitz nach Simpsons-Co-Produzent Sam Simon

„Ay Caramba“: PETA USA benennt Norfolk-Hauptsitz nach Simpsons-Co-Produzent Sam Simon

Stand Februar 2013
Norfolk / Gerlingen 26. Februar 2013 – Sam Simon ist in der Regel hinter den Kulissen aktiv – der erfolgreiche US-Fernsehproduzent konzipierte oder schrieb Drehbücher für Formate wie „Die Simpsons“ oder „Cheers“. Seit Jahren unterstützt Simon die Tierrechtsorganisation PETA. Jetzt bedankt sich die 1. PETA-Vorsitzende Ingrid E. Newkirk mit einer besonderen Geste und holt den Tierfreund so ins Rampenlicht. Ab März 2013 wird der Hauptsitz der Organisation in Norfolk „Sam Simon Centre“ heißen. Für den 57-Jährigen sei dies „die größte Ehre seines Lebens“.

„Sam Simon ist ein bekannter Hollywood-Star, der keine Angst hat, sich für etwas zu engagieren“, so Ingrid E. Newkirk. „Damit unterstützt er PETAs Bemühungen, die Grenzen des Machbaren zu erweitern.“

Tierrechte spielen eine große Rolle in Sam Simons Leben. Seit 2002 finanziert der Hollywood-Produzent mit der Sam Simon Foundation die Kastration heimatloser Hunde und Katzen. Zusätzlich bildet das Team um Simon ehemalige Straßenhunde zu Begleithunden für Menschen mit Behinderungen aus. 30 Jahre hat Sam Simon vegetarisch gelebt, bevor er mit Ende vierzig auf eine vegane Ernährung umstellte. Als Co-Produzent war er zusammen mit James L. Brooks und Matt Groening für die ersten beiden Staffeln der Serie „Die Simpsons“ verantwortlich.

Weitere Informationen:
PETA.de

Kontakt:
Bartek Langer, 07156 17828-27, BartekL@peta.de