Spenden
 »  »  » Weltvegetariertag: PETA ruft zum Umdenken für das Wohl der Tiere auf

Weltvegetariertag: PETA ruft zum Umdenken für das Wohl der Tiere auf

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge
Stand September 2013
Gerlingen, 27. September 2013 – 12,6 Millionen Rinder, 4,2 Millionen „Milchkühe“, 27,7 Millionen Schweine, 1,6 Millionen Schafe und 36,6 Millionen „Legehennen“ – fast eine Milliarde Tiere werden zurzeit in der deutschen Fleischindustrie gehalten. Allein im ersten Halbjahr dieses Jahres haben die Deutschen rund vier Millionen Tonnen Fleisch "produziert". Das hinter dieser unvorstellbaren Zahl einzelne Individuen stecken, blendet der Konsument tierischer Produkte häufig aus. Daher ruft PETA Deutschland e.V. anlässlich des Weltvegetariertages am 1. Oktober dazu auf, rein pflanzliche Produkte zu verwenden. Eine vegane Lebensweise rettet nicht nur Tieren das Leben, sondern beeinflusst auch die eigene Gesundheit positiv.

„Wenn man sich die Zahlen ansieht, erkennt man, dass entsetzlich viele Lebewesen für unsere Nahrungszwecke ausgebeutet werden. Dies ist moralisch nicht vertretbar und zudem schlecht für unsere eigene Gesundheit", so Lisa Wittmann, Agrarwissenschaftlerin bei PETA Deutschland e.V. Eine rein pflanzliche Kost dagegen rettet Leben – das von Menschen und Tieren.“

Eine vegane Lebensweise macht fit und gesund. Der Anteil derer, die dies bereits erkannt haben, wächst stetig: In Deutschland leben mittlerweile etwa 7 Millionen Vegetarier und schätzungsweise sogar 800.000 Veganer. Heutzutage ist eine vegane Ernährung einfach, denn ein breites Spektrum an rein pflanzlichen Optionen ist für jedermann zugänglich und erschwinglich. PETA bietet sogar ein Vegan-Probeabo an, mit dem der Umstieg spielend leicht ist.

Die amerikanische Studie „Adventist Health Study“ belegt, dass Vegetarier im Schnitt länger leben als Fleischesser: Bei Frauen sind es circa 4,4 Jahre und bei Männern sogar 7,3 Jahre. Viele Analysen bestätigen dies und weisen darauf hin, dass Veganer, die keinerlei tierische Produkte zu sich nehmen, am gesündesten abschneiden: Veganer weisen einen niedrigeren Cholesterinspiegel auf und leiden seltener an Herz-Kreislauferkrankungen, den verschiedensten Zivilisationskrankheiten und Krebs.

Infografik "Die Wahrheit über das Essen von Tieren" / © PETA

Das druckfähige Motiv schicken wir Ihnen gerne auf Anfrage zu.

Weitere Informationen:
Gesundes Ernährungsverhalten
Veganstart
GoVeggie

Kontakt:
Anneli Ick, +49 (0) 7156 17828-27, AnneliI@peta.de