Tierqual für Tiger-Selfies in Thailand: RTL Explosiv Weekend mit PETA auf den Spuren der dubiosen Tigerzoos

Stuttgart, 2. März 2018 – Schockierender Umgang mit Wildtieren für Urlaubsschnappschüsse: RTL Explosiv Weekend berichtet am morgigen Samstag, 3. März, ab 19:05 Uhr über das skrupellose Geschäft mit Tigern in thailändischen Zoos. Oft als Auffangstation und vermeintliche Touristenattraktion angepriesen, leben in den dubiosen Einrichtungen bis zu mehrere Dutzend Tiger unter mangelhaften Bedingungen. Als Babys werden sie als Fotomotiv missbraucht. Nach einigen Jahren werden sie häufig getötet und ihre Körperteile für die Verwendung in der traditionellen chinesischen Medizin benutzt. Zusammen mit PETA haben RTL-Journalisten die Situation in Thailand unter die Lupe genommen.

„Die Zustände in Thailand sind erschütternd. Damit die Tiger gefügig sind, steht ein Aufpasser drohend mit einem Stock daneben oder sie werden mit Betäubungsmitteln zugedröhnt“, so Valeria Goller von PETA. „Urlauber sollten Wildtiere nur in Freiheit bewundern und Einrichtungen mit Tieren in Gefangenschaft meiden. Auch zu ihrer eigenen Sicherheit.“

In vielen Urlaubsländern bieten Zoos und private Geschäftemacher Touristen Begegnungen mit Wildtieren an. Süße Tierkinder wie Tigerbabys sind dabei besonders beliebt. Neben Tigerbabys werden auch Äffchen, Papageien, Löwen oder Elefantenbabys als Touristenattraktion missbraucht. Häufig werden die Tiere ihren Müttern schon im Babyalter entrissen. Unter Angst und Stress werden die wehrlosen Tierkinder dann für Schnappschüsse von Tourist zu Tourist gereicht. Oftmals leben die Tiere in winzigen, kahlen Käfigen oder werden ihr Leben lang angekettet. Die Einsamkeit, die Enge und der Stress machen viele Tiere krank und sie entwickeln sichtbare Verhaltensstörungen. Haben die Tierbabys ausgedient, werden sie oftmals getötet oder landen bei dubiosen Tierhändlern. Im vergangenen Jahr hat die Dating-App Tinder angekündigt, Fotos mit Tiger-Selfies von ihrem Portal zu verbannen.


Weitere Informationen:

PETA.de/Fototourismus

Veganblog.de/Löwe-unter-Drogen

Video: Sedierter Tiger in Thailand https://www.facebook.com/PETADeutschland/videos/10156252792108643/

 

Kontakt:

Denis Schimmelpfennig, +49 711 860591-528, DenisS@peta.de