Spenden
 »  »  » „Arme Sau“: Franka Potente in neuer PETA-Kampagne für vegane Lebensweise

„Arme Sau“: Franka Potente in neuer Kampagne für vegane Lebensweise

 
Banner
 
 
Empfohlene Beiträge

Schauspielerin macht auf Tierqual in der Fleischproduktion aufmerksam

Stand August 2017
„Vegan verhindert Qualen!“: Nachdem ihr Arzt ihr einen zu hohen Cholesterinwert bescheinigte, entschied sich Franka Potente, vegan zu leben. Mittlerweile fühlt sich die Schauspielerin wieder gesund, fit, noch schöner und im Einklang mit Tieren, Natur und der Umwelt. Die gebürtige Münsteranerin macht gemeinsam mit PETA auf das Leiden von Schweinen in der Fleischproduktion aufmerksam. Millionen Tiere leben in deutschen Mastbetrieben unter erbarmungslosen Bedingungen und ersticken qualvoll an CO2-Betäubungen, wenn ihnen nicht vorher die Kehle durchgeschnitten wird. Potente setzt gegen diese gängige Praxis ein klares Statement: Als „arme Sau“ steht sie blut- und dreckverschmiert auf dem Spaltenboden eines dunklen Stalles, neben ihr zwei sichtlich erschöpfte und verletzte Schweine. In Szene gesetzt wurde Franka Potente vom international tätigen Starfotograf Manfred Baumann in Los Angeles, welcher auch schon Stars wie Angelina Jolie oder Jack Black vor der Kamera hatte und selbst auch vegan ist.
© Manfred Baumann für PETA
„Vegan zu leben ist eine große Bereicherung. Mir ist es wichtig, dass für mich kein anderes Lebewesen getötet wird oder leiden muss“, so Franka Potente. „Seitdem ich rein pflanzlich lebe, bin ich wieder gesund, viel agiler, meine Haut ist besser denn je und ich habe die Freude am Kochen wiederentdeckt.“

Franka Potente ist Schauspielerin. Sie rannte als Lola durch Berlin, kämpfte an der Seite von Matt Damon im Hollywood-Blockbuster „Die Bourne Identität“ und spielte im Drogendrama „Blow“ neben Johnny Depp. 2012 heiratete Potente den US-Schauspieler Derek Richardson und zog nach Los Angeles. Sie hat Romane, Kurzgeschichten und ein Drehbuch geschrieben. In der zweiten Staffel der US-Erfolgsserie „The Bridge“ spielte sie die geheimnisvolle Eleanor Nacht; zudem war sie mit der ARD-Produktion „Der Island-Krimi“ zurück im deutschen Fernsehen. Franka Potente ist auch Mutter von zwei Töchtern.

Was Sie tun können

Vegan leben tut einfach gut – dem Körper und der Seele. Tiere und Umwelt werden geschont, dem eigenen Körper hilft man mit pflanzlichen Nährstoffen und ohne belastende tierische Fette und Proteine so richtig auf die Sprünge. So ganz nebenbei haben Veganer im Durchschnitt einen geringeren Body Mass Index – sind also schlanker – als Menschen, die tierische Produkte konsumieren. Vegan ist eine bewusste Entscheidung fürs Leben; für das eigene und das anderer Lebewesen. Probieren Sie die vegane Ernährung für 30 Tage! Das kostenlose Veganstart-Programm begleitet Sie als Ihr ganz persönlicher Coach dabei mit Infos, Tipps und Tricks. Lernen Sie in einfachen Schritten die gesündeste und tierfreundlichste Ernährung der Welt kennen.