#GivingTuesday: Hilf traumatisierten Tieren
Der Zähler ist abgelaufen.

Über PETA Deutschland e.V.

PETA Deutschland wurde Ende 1993 gegründet und ist landesweit die größte Tierschutzorganisation, die sich für die Rechte der Tiere einsetzt. PETAs Partnerorganisationen werden von mehr als neun Millionen Menschen in aller Welt unterstützt. Weitere Partnerorganisationen sind in Asien, Australien, Frankreich, Großbritannien, Indien und den Niederlanden tätig.

Unser Ziel ist es, jedem Tier zu einem besseren Leben zu verhelfen. Um dies zu erreichen, setzen wir uns für die Aufdeckung von Tierquälerei, die Aufklärung der Öffentlichkeit und die Vermittlung einer achtsamen und respektvollen Lebensweise ein. Wir von PETA Deutschland handeln in der Tradition sozialer Befreiungsbewegungen und machen uns für das Ende des Speziesismus stark, ein diskriminierendes Denk- und Verhaltensmuster, das die Ausbeutung oder den Ausschluss von Lebewesen aufgrund ihrer Artzugehörigkeit rechtfertigt. Wir stehen für die Abschaffung der Misshandlung, Diskriminierung und Ausbeutung von Tieren und kämpfen für die Etablierung ihrer Rechte.

Arbeitsweise

Aufsehenerregende Aktionen sind unser Markenzeichen – doch sie sind nur ein kleiner Teil unserer breitgefächerten Arbeit für die Tiere.

PETA recherchiert, klärt auf und konfrontiert. Als Tierschutzorganisation, die sich für die Rechte aller Tiere einsetzt, fordern wir eine moralische Berücksichtigung von Tieren in allen Belangen und eine Anerkennung ihrer subjektiven Rechte. Mit öffentlichkeitswirksamen Mitteln üben wir Druck auf Verantwortliche aus Politik und Wirtschaft aus, um weitreichende und anhaltende Veränderungen im Umgang mit Tieren zu erreichen.

Einige Beispiele:

  • Unsere Rechtsabteilung erstattet jedes Jahr mehrere hundert Strafanzeigen gegen Tierquäler:innen und systemimmanente Tierquälerei.
  • Die PETA-Tierrechtskonferenz ist das maßgebliche Forum für einen wissenschaftlichen Diskurs zur wirksamen Beendigung von Tierquälerei, Tierausbeutung und Tiertötung durch den Menschen.
  • Wir führen Gespräche mit Politiker:innen auf Landes- und Bundesebene, um rechtliche Fortschritte für die Tiere zu erreichen.
  • Das PETA Science Consortium International, kurz PCSI, setzt sich u. a. innerhalb europäischer Institutionen dafür ein, dass Alternativen zu Tierversuchen entwickelt und gefördert, von Behörden auf nationaler und internationaler Ebene anerkannt und von Industrieunternehmen und Forschungseinrichtungen angewandt werden.
  • Wir beraten u. a. Modeunternehmen, Lebensmittelkonzerne und Automobilhersteller auf dem Weg zu einem tierfreundlichen Produktsortiment.
  • Im Jahr 2018 haben wir gemeinsam mit dem Tierschutzverein Eduxanima ein Projekt für Tiere in Rumänien ins Leben gerufen, um das Leid der heimatlosen Tiere Schritt für Schritt zu beenden und zugleich Tieren in Not mit Halter:innen umfassend zu helfen. Im Rahmen des Programms werden etwa 4.000 Tiere im Jahr medizinisch versorgt, kastriert und registriert. Außerdem erhalten sie benötigte Sachspenden wie u. a. wetterfeste Hundehütten und Nahrung. Ebenso wichtig wie die karitative Arbeit sind der Tierrechtsunterricht an rumänischen Schulen mit Materialien von PETAKids in Landessprache sowie die intensive politische und rechtliche Arbeit im Land.
  • Seit Kriegsbeginn im Februar 2022 in der Ukraine hilft PETA unmittelbar: Wir erwerben und transportieren viele hundert Tonnen dringend notwendiger Tiernahrung für Hunde, Katzen und Pferde. In Zusammenarbeit mit einem Netzwerk an lokalen Tierschützer:innen wird die Nahrung an Tiere in Not ausgegeben. Darüber hinaus unterstützen wir von PETA Deutschland und PETAs Global Compassion Fund ausgewählte Tierschutzprojekte in der Ukraine. Gleichzeitig haben wir zusammen mit Notpfote Animal Rescue e.V. ein großes Projekt für Tiere in Not geschaffen, das Hunderte Katzen und Hunde an sichere Orte bringt und sie dort umfänglich versorgt, durch die Quarantäne bringt und dann über deutsche Partnertierheime vermittelt.

Unsere Experten

Unser Stab an Mitarbeitenden besteht aus erfahrenen Expert:innen befasst sich mit unterschiedlichsten Bereichen der aktuellen Tierrechtsthematik – von der Meeresbiologie über Ernährungswissenschaften und Agrarwissenschaften bis hin zur Rechtsprechung.

Das Leitbild von PETA Deutschland e.V.

Unser Auftrag

Wir stoppen Tierquälerei. Wir etablieren Tierrechte. Wir stärken das Mitgefühl für Tiere.

Unsere Vision

Eine Welt ohne Tiernutzung, ohne Tierquälerei und ohne Tiermissbrauch.
Eine Welt, in der Tiere weder ausgebeutet noch gequält werden.

Unser Motto

Unsere Werte

PETAs Arbeitsweise ist geprägt durch: 

  • Glaubwürdigkeit
  • Kompetenz
  • Leidenschaft
  • Hartnäckigkeit
  • Empathie  

Im internen Umgang legt PETA Wert auf:  

  • Kollegialität
  • Vertrauen
  • Wertschätzung
  • Verlässlichkeit
  • Loyalität

Qualitätsmanagement

PETA Deutschland e.V. verpflichtet sich in all seinem Handeln fortschrittlichen Methoden des Qualitätsmanagements. Qualitätsbewusst handeln bedeutet für uns, effizient und schonend mit Ressourcen umzugehen. Die kontinuierliche Verbesserung der Organisation ist daher eine wichtige Voraussetzung, um Kosten wirksam zu senken, und leistet zugleich einen wesentlichen Beitrag zur Abschaffung von Tierleid.

Finanzierung

PETA Deutschland e.V. ist eine eingetragene, gemeinnützige Organisation, die keine staatliche Unterstützung erhält, sondern ausschließlich von Spenden getragen wird.

Transparenz

Als Unterzeichner der Initiative Transparente Zivilgesellschaft verpflichten wir uns, das 10‑Punkte-Programm zur Transparenz mit Informationen über die Organisation zu veröffentlichen. Dieser Selbstverpflichtung kommt PETA Deutschland e.V. hier nach: PETA.de/ueberpeta/Transparenz

Kritik

Wenn wir als Organisation so viel Staub aufwirbeln, ist es unvermeidbar, dass wir Gegenwind von denjenigen bekommen, deren Praktiken wir kritisieren und so gibt es viele Meinungen und viel Kritik an PETA. Was hinter vielen immer wieder auftauchenden Kritikpunkten wirklich steckt, lesen Sie in unseren FAQ nach.