»  »  »  »  » Joaquin Phoenix erstickt

 

Joaquin Phoenix erstickt

US-Schauspieler demonstriert wie qualvoll Fische sterben

Stand November 2013

Der US-Schauspieler Joaquin Phoenix zeigt in einem Video, wie qualvoll Fische sterben, wenn sie keine Luft mehr bekommen. Hierzu begibt er sich in ein Element, in dem er nicht atmen kann, nämlich unter Wasser. Man sieht ihn verzweifelt nach Luft schnappen, man sieht, wie Panik in ihm aufsteigt und wie verzweifelt er um sein Leben kämpft. Durch seinen Körpereinsatz macht er deutlich, wie lange und qualvoll dieser langsame Tod ist, wie schrecklich es ist, nicht mehr atmen zu können.

Dieses Schicksal erleiden jedes Jahr etwa 1000 Milliarden Fische, wenn man sie in riesigen Fischernetzen aus dem Wasser zieht. Das sind weit mehr als alle anderen Tiere zusammen, die als „Nahrungsmittel“ benutzt werden. So wie Joaquin Phoenix durchleiden Fische einen langsamen und qualvollen Todeskampf durch Ersticken.

Joaquin Phoenix lebt selbst vegan und besprach bereits das Video „Earthlings“. Der US-Schauspieler unterstützt PETA schon seit Jahren und kämpft mit Leidenschaft für die Rechte der Tiere. Dieses Mal gibt er Fischen seine Stimme. Denn diese sind stumm für unsere Ohren und haben es bitter nötig, dass jemand ihnen Gehör verschafft.

 

Was Sie tun können

Bitte essen Sie keine Fische und teilen Sie dieses Video mit all Ihren Freunden!