Protestieren Sie gegen die blutigen Walabschlachtungen auf den Färöer-Inseln!

Update September 2021

Am Wochenende wurden mehr als 1.400 Weißseitendelfine auf den Färöer-Inseln grausam getötet.
Die Empörung über das grausame und sinnlose Töten ist riesig. Bitte unterschreiben Sie unseren Aktionsaufruf und fordern ein sofortiges Ende des Blutbads.

Originalartikel vom Juli 2018

Auf den Färöer-Inseln, einer Inselgruppe nördlich von Europa, zu Dänemark gehörend aber mit unabhängigen Gesetzen, gibt es eine blutige „Tradition„: jedes Jahr werden überwiegend in den Sommermonaten um die tausend Grindwale, Atlantische Weißschnauzendelfine, Atlantische Weißseitendelfine, Große Tümmler und Schweinswale grausam getötet. 

Protestieren Sie gegen die blutigen Walabschlachtungen auf den Färöer-Inseln!

Protestieren Sie bei der dänischen Botschaft in Deutschland, der dänischen Regierung sowie beim Premierminister der Färöer-Inseln und fordern Sie das sofortige Ende der blutigen Massenabschlachtungen auf den Färöer-Inseln! Dänemark soll seinen Einfluss durchsetzen und den Walfang auch auf den Färöer-Inseln verbieten. Vielen Dank!

Online-Petition

Please stop the bloody whale slaughter

 

I am writing to you to urge you to stop immediately the shocking whaling "tradition" on the Faroe Islands! The Faroe Islands are part of Denmark which stopped the whale hunt, so I can not understand why the Faroe Islands actually continue the whale slaughter. As you may know whales are friendly, highly social and very intelligent mammals who suffer when they are hunted and bled to death, when they watch their family die and can not help , swimming around in bloody bays, waiting to be slaughtered themselves. The Faroe Islands and Denmark must immediately put a ban on the cruel bloody whale slaughter which is a stone age tradition in a modern world with human and ethical values and I urge you to use your influence to stop the massacre. Thank you very much!

Yours

Felder mit Stern (*) müssen ausgefüllt werden.
Ihre Daten sind bei uns sicher. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können Ihre Zustimmung selbstverständlich jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen. Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter [email protected].
Empfänger +
  • Jacob Vestergaard

  • Deutsche Übersetzung des Petitionstextes

    Bitte stoppen Sie die blutige Jagd auf Wale

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich schreibe Ihnen mit der nachdrücklichen Bitte, die schockierende „Tradition“ des Wal- und Delfinfangs auf den Färöer-Inseln sofort zu beenden. Die Färöer-Inseln gehören zu Dänemark – einem Land, das den Walfang eingestellt hat. Ich kann daher nicht verstehen, warum die Jagd auf Meeressäuger auf den Färöern fortgesetzt wird.

    Wie Sie wissen, sind Grindwale und andere Delfine liebenswürdige und sehr soziale Säugetiere. Die intelligenten Meeresbewohner werden unfassbarem Leid ausgesetzt, wenn sie in Buchten getrieben und mit Messern verletzt werden. Sie müssen zusehen, wie ihre Familienmitglieder sterben und können nichts weiter tun, außer in der blutigen Bucht darauf zu warten, selbst getötet zu werden.

    Die Färöer-Inseln und Dänemark müssen diese grausame Jagd umgehend verbieten, denn in unserer modernen Welt mit ethischen Werten ist der Wal- und Delfinfang eine steinzeitliche Tradition.

Die einheimischen Fischer fahren mit Booten zu den an der Küste vorbeiziehenden Wal-Schulen und treiben die Tiere soweit in die Bucht, bis sie stranden. Grindwalen, die nicht gestrandet sind, rammen die Fischer einen Haken in das Blasloch und ziehen sie dann mit einem Seil an die Küste. Dort durchtrennen sie mit einem Messer die Venen und Arterien, die den Kopf der Wale mit Blut versorgen.

Neben der Panik und der Todesangst, die einsetzt, wenn die Wale merken, dass sie umzingelt sind und sich das Wasser rot färbt, dauert der Todeskampf oftmals mehrere Minuten. 
So werden ganze Walfamilien vernichtet. Das Fleisch wird meist an die Ortsbewohner verkauft, was übrig bleibt verrottet nicht selten am Strand. 

Tote Wale am Hafen von FaroerSea Shepherd Global

Auf den Färöer-Inseln gelten andere Gesetze, dennoch gehören sie zu Dänemark. Ein Verbot des Walfangs ist jedoch nicht absehbar und dies obwohl es den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union verboten ist, Wale zu töten und Dänemark dem Walfang abgeschworen hat.