Kochbananen-Rezept: Leckere vegane Pommes ganz leicht selber machen

Kochbananen-Rezept: Pommes
Die Kochbanane bringt als exotische Alternative zur Kartoffel ordentlich Abwechslung auf unsere Teller. Aus ihr lassen sich viele leckere vegane Gerichte zaubern – man kann sie grillen, braten, kochen, frittieren und als Dessert zubereiten.
Besonders Kochbananen-Pommes haben es uns angetan. Nach Süßkartoffelpommes sind sie die neueste Version des Beilagen-Klassikers und können ganz einfach selber gemacht werden.


Portionen: 2 | Zubereitungszeit: 10 Minuten

Schwierigkeitsgrad: Leicht


Zutaten
  • 2-3 Kochbananen (in Asiashops und einigen Supermärkten erhältlich)
  • 1l Öl
  • Salz, Pfeffer und Paprikapulver nach Belieben
Zubereitung
  1. Die Kochbananen schälen. Hierfür schneidet man zunächst die Enden der Banane ab und ritzt die Schale anschließend längs mit einem Messer ein. Dann die Schalenstücke mit dem Messer abziehen.
  2. Die Kochbananen in pommesförmige Schnitzer oder Scheiben schneiden.
  3. Das Öl in einem Topf erhitzen.
    Tipp: Einen Holzlöffel in das Öl halten – wenn Bläschen an ihm aufsteigen, hat das Öl die richtige Temperatur.
  4. Die Bananenstücke in das Öl geben und goldbraun frittieren (ca. 5 Minuten).
  5. Die Stücke auf ein Küchenpapier legen und kurz das Öl aufsaugen lassen.
  6. Abschließend die Pommes nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Dazu Ketchup und vegane Mayonnaise – fertig sind die Kochbananen-Pommes!