TIERVERSUCHE IN EUROPA BEENDEN. JETZT UNTERSCHREIBEN!

Ukraine-Krieg: Russland benutzt Delfine als „Kampfdelfine“

Ende April 2022 wurde bekannt, dass Russland Delfine im Schwarzen Meer dafür benutzt, seine Flotte zu schützen. The Washington Post und das unabhängige Militärinstitut USNI veröffentlichten Satellitenbilder aus der Zeit des Kriegsbeginns, die das Unterwassergefängnis nahe Sewastopol auf der Halbinsel Krim zeigen. [1] Bis zur Annektierung der Krim 2014 gehörte dieses „Gehege“ der Ukraine.

Was hat Russland mit den Delfinen vor?

Bisher ist unklar, was genau Russland mit den eingesperrten Delfinen vorhat. Es wird vermutet, dass sie beispielsweise auf eine Art Patrouille geschickt werden und Eindringlinge oder ukrainische Taucher:innen melden sollen. Auch können die Tiere aufgrund ihres hochentwickelten Sonarsystems Minen und andere gefährliche Gegenstände aufspüren. Für solche Zwecke trainiert und missbraucht das US-Militär bereits seit den 1960er-Jahren Delfine. [1]

Wie werden Delfine für Kriegszwecke trainiert?

Delfine sind hochintelligente Wildtiere, die jedoch niemals von sich aus für den Menschen Gegenstände oder andere Menschen aufspüren und melden würden. Damit die Tiere aber genau dies tun, werden sie höchstwahrscheinlich – wie im Training von Wildtieren üblich – mit Gewalt und Nahrungsentzug dazu gezwungen.

Laut Berichten des US-Militärs wurde sogar versucht, Delfine so zu trainieren, dass sie Menschen angreifen oder gar töten. Dies war aber nicht möglich. [1]

Missbrauch von Tieren für militärische Zwecke

Leider werden noch in vielen Ländern Tiere für militärische Zwecke gequält und missbraucht. So wurde 2019 ein Beluga-Wal gesichtet, auf dem eine russische Kamera festgebunden war. [1] Auch das US-Militär missbraucht neben Delfinen Seelöwen für den Transport von Gegenständen im Meer und die deutsche Bundeswehr benutzt Hunde unter anderem für Angriffe auf Menschen. [2] Weitere Tiere wie Ratten und Bienen werden zudem für die Minensuche und -räumung benutzt.

hund wird am halsband gezogenSWR

Tiere sind keine Soldaten

Tiere sind nicht dazu da, als Waffen, Spione oder Soldaten missbraucht zu werden. Der Tiermissbrauch für militärische Zwecke ist mit nichts zu rechtfertigen. Menschen dürfen sich nicht über Tiere stellen und ihnen Aufgaben zuteilen, von denen wir Menschen profitieren – ohne Rücksicht auf das Wohl und die eigenen Interessen der Tiere.

Delfine sind soziale und intelligente Tiere, die in komplexen Sozialverbänden oder in Familien leben und meist gemeinsam im Meer auf die Jagd gehen, spielen, lernen und ihr Wissen weitergeben. Sie benutzen Werkzeug und können sich selbst im Spiegel erkennen. Sie haben, wie alle anderen Tiere auch, das Grundrecht auf ein selbstbestimmtes Leben in Freiheit.

Helfen Sie uns beim Einsatz in der Ukraine

Seit Beginn des Krieges in der Ukraine sind wir von PETA Deutschland vor Ort und helfen Tieren und Menschen. Wir sichern zahlreiche zurückgelassene Tiere, die sonst sterben würden, und bringen tonnenweise Tiernahrung in die Ukraine. Unterstützen Sie unseren Einsatz vor Ort – jeder Euro hilft!