Orang-Utan-Mama überlebt 74 Gewehrkugeln, ihr Baby stirbt

Twitter / Sutopo Purwo Nugroho

In einem Waldgebiet der indonesischen Insel Sumatra wurde eine schwer verwundete Orang-Utan-Dame gefunden. Das etwa 30 Jahre alte Weibchen hatte mehrere gebrochene Knochen und in ihrer Nähe lag ein etwa ein Monat altes, sehr abgemagertes Junges, das kurz darauf starb. Ihre Retter brachten die verletzte Orang-Utan-Dame in ein Krankenhaus, wo 74 Gewehrkugeln in ihrem Körper gefunden wurden. – Was für ein unvorstellbar traumatisches Erlebnis, von 74 Schüssen außer Gefecht gesetzt zu werden, sodass das eigene Baby langsam verhungert.



Allen Widrigkeiten zum Trotz befindet sich das Weibchen auf dem Weg der Besserung. Ihre Retter gaben ihr den Namen „Hope“ („Hoffnung") – etwas, das alle Oran-Utans brauchen können, denn sie sind durch die Rodung von Urwäldern und die Wilderei stark gefährdet .

Das können Sie tun, um den Orang-Utans zu helfen

Obwohl Indonesien in weiter Ferne liegt, können Sie auch von hier aus wahnsinnig viele Dinge tun, um den Orang-Utans und anderen Tieren zu helfen: Unterschreiben Sie für ein Importverbot von Jagdtrophäen – schließlich wird durch die Einfuhr von Jagdtrophäen nach Deutschland die Jagd auf exotische Tiere weiter unterstützt. Besuchen Sie keine Zoos, in denen unsere nächsten Verwandten und andere Tiere lebenslang eingesperrt oder zu würdelosen Aufführungen gezwungen werden. Gegen die Rodung der indonesischen Wälder hilft es, auf Produkte mit Palmöl zu verzichten, da die indonesischen Wälder vor allem für Palmölplantagen abgeholzt werden.



Global betrachtet werden mehr als 83 Prozent aller Agrarflächen für Tierhaltung und Futtermittel verwendet. Hierfür werden jeden einzelnen Tag 30.000 Hektar Regenwald gerodet, wodurch unzählige Tiere ihren Lebensraum verlieren. Das heißt: Durch das Futter der Tiere, die für Fleisch, Eier und Milch ausgebeutet und getötet werden, sterben weitere Tiere und der Klimawandel wird vorangetrieben.



Wir möchten Sie dazu einladen, es einen Monat lang vegan zu probieren – die Tiere, die Umwelt und Ihre eigene Gesundheit profitieren davon. Melden Sie sich auf www.veganstart.de an und wir unterstützen Sie dabei.

Unsere Autoren

Isabella Binder

Als Grafikerin und Content Producer kämpft Bella für die Rechte ALLER Tiere.