Gefüllte Buchweizen-Bratlinge mit gegrillten Zucchinis | Rezept

Einfach köstlich! Dieses Gericht wärmt Seele und Magen. Knusprig heiss und schmackhaft gewürzt. Probieren Sie es aus und lassen Sie sich verzaubern, denn dieses Rezept haben die Sterneköche des veganen Restaurants „Körle und Adam“ für PETA kreiert.

  • für 2 Personen
  • Zubereitungszeit circa 45 Minuten

Zutaten

Für die Buchweizen-Soja-Küchlein

  • 150 g Sojagranulat extra fein
  • 50 g getrocknete Tomaten
  • 100 g grüne Oliven ohne Stein
  • 1 Zwiebel
  • 1 Bund Petersilie
  • 50 g Semmelbrösel
  • 50 g Buchweizenmehl
  • 1 TL Senf
  • 1 TL getrockneter Majoran
  • Salz
  • Pfeffer aus der Pfeffermühle
  • evtl. 1 TL Gemüsebrühe

Für die Beilagen

  • 6 festkochende Kartoffeln
  • Kräuter der Provence
  • Salz
  • Olivenöl
  • 2 Zucchini

Zubereitung

Das Sojagranulat mit kochendem Wasser übergießen und ca. 10 Min. quellen lassen. Dann abgießen und gut auspressen. Die Tomaten in etwas heißem Wasser einweichen und klein schneiden. Oliven, Zwiebel und Petersilie klein hacken. Das Ganze mit Semmelbröseln, Buchweizenmehl, Senf, Majoran und Salz und Pfeffer zu dem Sojagranulat dazugeben, gut durchkneten und noch einmal abschmecken. Sollte die Masse zu trocken sein, etwas Gemüsebrühe dazugeben. Ein Probeküchlein formen und auf beiden Seiten goldbraun anbraten. Sollte das Küchlein nicht zusammenhalten, etwas mehr Buchweizenmehl untermischen.

Kartoffeln waschen und halbieren. Ein Backpapier auf ein Backblech legen und mit Kräutern der Provence und Salz bestreuen. Dann die Kartoffelhälften mit der Schnittfläche auf das Backpapier legen. Mit Olivenöl beträufeln und bei ca. 200 Grad ca. 20 bis 25 Min. im vorgeheizten Backofen schmoren lassen.

Die Zucchini in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und in Olivenöl in einer (Grill-)Pfanne 1 bis 2 Min. von beiden Seiten anbraten. Je nach Geschmack salzen und pfeffern. Auf Tellern anrichten und servieren.

Mehr tolle Rezepte finden Sie in unserem Kochbuch

Zahlreiche Prominente stellen ihre veganen Lieblingsrezepte vor: Sänger Peter Maffay zum Beispiel verrät das Rezept für seine leckeren Kekse und Comedian Kaya Yanar kocht indisch. Denn sie wissen: Vegan zu Essen ist gesund, hält fit und schmeckt einfach gut – pflanzliche Nahrung ist mehr als ein Trend und die Fans dieser Küche werden täglich mehr.

Das Buch nimmt den Koch-Fan mit auf eine kulinarische Weltreise durch die pflanzliche Küche – für alle Anlässe.